BusinessPartner PBS

Ricoh weitet Analyse-Portfolio aus

Ricoh Deutschland baut sein Analyse-Portfolio aus und bietet nun auch Beratungen für Druckdienstleister an. Die „Office Consulting Division“ wurde in „Ricoh Consulting“ umbenannt.

Das Analyse-Portfolio der Ricoh Consulting ist breit aufgestellt: Bei der Output-Analyse werden beispielsweise neben versteckten Kosten rund um das gedruckte Dokument auch die Möglichkeiten zur Senkung von CO2-Emissionen untersucht. Ziel der Prozessanalyse ist eine Prozessverbesserung und Optimierung von Arbeits- und Dokumentenabläufen. Darüber hinaus bietet die Ricoh Consulting auch Analysen der IT-Infrastruktur von Unternehmen an. Hierbei werden unter anderem Netzwerke, Server, PC und Software-Lizenzen unter die Lupe genommen. Außerdem bietet Ricoh Consulting Analysen für den Bereich Unified Communications an, um Unternehmen auch Potenziale im Hinblick auf ihre Kommunikation aufzeigen zu können.

Auf der drupa 2012 hat Ricoh seine neuen Analyse-Dienstleistungen für die Bereiche Commercial Print und Corporate Print vorgestellt. Mithilfe der „Geschäftsprozess-Analyse“ und der „Zukunftsperspektiven-Analyse“ sollen Druckdienstleister das Rüstzeug erhalten, um sich im bestehenden Wettbewerb zu behaupten und sich an künftige Marktgegebenheiten anpassen zu können. Nach eigenen Angaben zählen die Berater von von Ricoh mehr als 3000 Kunden aus allen Branchen und haben mehr als 400.000 Ausgabesysteme erfasst und analysiert.

Kontakt: www.ricoh.de

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter