BusinessPartner PBS

Holtz erhält Mittelstandspreis

Der Hersteller von visuellen Planungs- und Präsentationsmitteln Holtz (Marke Magnetoplan) hat einen der bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreise erhalten.

Bei einer Gala in Würzburg wurde der Hersteller mit dem „Großen Preis des Mittelstands“ ausgezeichnet. Der Preis würdigt Unternehmen, die sich insbesondere durch ihre Geschäftsentwicklung, die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie durch regionales Engagement, Innovation und Kundenservice auszeichnen. Im bundesweiten Wettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung wurden über 3500 Unternehmen von deutschen Institutionen nominiert. Schirmherr der Auszeichnungsgala in Würzburg war der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.

In ihrer Laudatio würdigten die Juroren besonders den Erfindergeist von Holtz: „Das Unternehmen gilt als Pionier in der Magnetforschung. Produkte wie Magnetgummi, Magnetpapier oder der moderne Ferrit-Magnet basieren auf Forschungen der Holtz GmbH und ihren mehr als 120 Patent- und Gebrauchsmustern.“ Das 1956 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Wiesbaden wird von Christopher H. Holtz-Kathan und seinem Vater, Peter A. Holtz-Kathan, geführt und beschäftigt am Unternehmenssitz in Wiesbaden 50 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehört neben den Magnetoplan-Produkten auch das Copic-Markersystem, welches das Unternehmen exklusiv für Europa und den Mittleren Osten importiert. Die Holtz GmbH wurde 2011 zum dritten Mal vom Amt für Wirtschaft und Liegenschaften der Landeshauptstadt Wiesbaden für den „Großen Preis des Mittelstands“ nominiert.

Zu den Finalisten des Wettbewerbs gehörte in diesem Jahr aus der PBS-Branche außerdem die Dieter Gerth GmbH (Marke Genie).

Kontakt: www.magnetoplan.de, www.gerth-gmbh.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter