BusinessPartner PBS

Curtis stellt Insolvenzantrag

Die Curtis 1000 Europe AG (Neuwied) hat mitgeteilt, dass die Gesellschaft am heutigen Tag beim Amtsgericht Neuwied Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit stellen wird.

Die Gesellschaft gibt weiterhin bekannt, dass auch ihre Tochtergesellschaften Neuwieder Couvertfabrik GmbH, Curtis Logistik + Service GmbH sowie Lucas Baden GmbH Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen stellen werden. Es ist beabsichtigt, die Gesellschaften im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens zu sanieren. Zur Unterstützung des Verfahrens hat der Aufsichtsrat beschlossen, Tillmann J. Peeters als Generalbevollmächtigten zu bestellen.

Curtis hatte zuletzt erst vor kurzem mitgeteilt, dass die bisher von DuPont gewährte Exklusivlizenz für die Produktion von Versandtaschen und Briefumschlägen aus Tyvek nicht verlängert werde. Der dadurch verursachte Umsatzrückgang wurde mit einer Million Euro angegeben. Bereits Ende Mai hatte der langjährige Vorstandsvorsitzende und Gründer Ingo Haffner überraschend das Unternehmen verlassen.

Kontakt: www.curtis.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter