BusinessPartner PBS

Curtis stellt Insolvenzantrag

Die Curtis 1000 Europe AG (Neuwied) hat mitgeteilt, dass die Gesellschaft am heutigen Tag beim Amtsgericht Neuwied Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit stellen wird.

Die Gesellschaft gibt weiterhin bekannt, dass auch ihre Tochtergesellschaften Neuwieder Couvertfabrik GmbH, Curtis Logistik + Service GmbH sowie Lucas Baden GmbH Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen stellen werden. Es ist beabsichtigt, die Gesellschaften im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens zu sanieren. Zur Unterstützung des Verfahrens hat der Aufsichtsrat beschlossen, Tillmann J. Peeters als Generalbevollmächtigten zu bestellen.

Curtis hatte zuletzt erst vor kurzem mitgeteilt, dass die bisher von DuPont gewährte Exklusivlizenz für die Produktion von Versandtaschen und Briefumschlägen aus Tyvek nicht verlängert werde. Der dadurch verursachte Umsatzrückgang wurde mit einer Million Euro angegeben. Bereits Ende Mai hatte der langjährige Vorstandsvorsitzende und Gründer Ingo Haffner überraschend das Unternehmen verlassen.

Kontakt: www.curtis.de

Verwandte Themen
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter