BusinessPartner PBS
Schottland und die Hauptstand Edinburgh sind das Ziel der Incentive-Reise von Systeam und Lexmark im kommenden Jahr.
Schottland und die Hauptstand Edinburgh sind das Ziel der Incentive-Reise von Systeam und Lexmark im kommenden Jahr.

Incentive für Händler: Systeam und Lexmark loben Schottland-Reise aus

Erstmals belohnt Systeam nun auch seine besten Lexmark-Reseller mit einem Reise-Incentive. Als Premiere geht es für vier Tage ins schottische Edinburgh.

In diesem Zusammenhang ermittelt der Ebensfelder IT-Distributor noch bis Ende des Jahres 2017 die Top-Verkäufer von Hardware und Verbrauchsmaterial des amerikanischen Drucker-Herstellers in den folgenden Kategorien: höchster Umsatz bei Produkten der SMB-Line, höchster Hardware-Umsatz beim Gesamtsortiment sowie der höchste Umsatz bei Supply-Produkten. Zudem wird der umsatzstärkste Neukunde im Bereich Hardware belohnt. Neun Handelspartner von Systeam können sich somit Mitte April 2018 auf einen erlebnisreichen Trip in die schottische Hauptstadt freuen. Neben der Erkundung des kulturellen Zentrums an der Ostküste steht beispielsweise auch der Besuch einer Whiskydestillerie auf dem vollgepackten Reiseplan.

Eine Anmeldung ist noch bis zum 31. Oktober 2017 möglich. Hierfür genügt eine E-Mail an die Adresse lexmark@systeam.de. Die Umsätze während des Aktionszeitraums, der sich von September bis Dezember dieses Jahres erstreckt, werden dann automatisch gezählt – auch rückwirkend.

Kontakt: www.lexmark.de www.systeam.de 

Verwandte Themen
Hofmann + Zeiher für 2018 einsatzbereit weiter
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter