BusinessPartner PBS

Edding und Uhu weiten Vertriebskooperation aus

Ab Januar werden Edding und Uhu die Vertriebsaktivitäten im PBS-Einzelhandel wieder zusammenführen, dies teilten beide Unternehmen mit.

Das Verkaufsteam von Edding wird neben den Markier- und Schreibgerätesortimenten auch das Uhu-Klebstoffsortiment verkaufen. Bereits zu Beginn des Jahres 2000 haben sich die beiden Markenhersteller Edding und Uhu entschlossen, ihre Vertriebsaktivitäten zu bündeln. Seit dieser Zeit vertreibt die Firma Uhu über den Markensystemvertrieb alle Marken aus dem Hause Edding im deutschen Lebensmittelhandel und im SB Bereich. Zum gleichen Zeitpunkt übernahm die Vertriebsorganisation von Edding die Distribution der Marke Uhu im PBS-Einzelhandel. Vor dem Hintergrund der Aufschaltung neuer Sortimente hatten sich die beiden Kooperationspartner, ihren individuellen Prioritäten folgend entschlossen, für eine bestimmte Zeit die Distribution wieder in die eigene Regie zu übernehmen. Diese Phase ist nun abgeschlossen. Die Handelspartner haben somit die Möglichkeit die PBS-Marken Edding, Senator, Legamaster und Uhu aus einer Hand zu beziehen.

Kontakt: www.edding.de, www.uhu.de

Verwandte Themen
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter
Christian Gericke
Xerox Deutschland baut Servicepersonal aus weiter
20171011_KMP RO 1 Das neue KMP-Gebäude in Otopeni/Bukarest, Rumänien
KMP Rumänien erweitert Produktion und Lager weiter
Jonathan Brune, Executive Manager Durable/Luctra, zählt zu den hochkarätigen Referenten des „Thementag Handel“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Luctra-Manager gibt Einblicke in „Büro der Zukunft“ weiter
Udo Peters, Business Development Director Europe Staedtler
Staedtler punktet mit individuellen Lösungen weiter