BusinessPartner PBS
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler

Halbjahresbilanz: TA Triumph-Adler steigert Umsatz

Mit einem Gesamtumsatz von über 140 Millionen Euro und einem Wachstum von 8,4 Prozent zieht TA Triumph-Adler eine positive Bilanz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres.

Mit einem Umsatzplus von 13,5 Prozent habe vor allem der direkte Vertriebskanal unter der Marke TA Triumph-Adler stark zulegen können, heißt es aus Nürnberg. Daneben habe aber auch der indirekte Vertriebskanal unter der Marke Utax ein Plus erzielt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Treiber des Wachstums sind nach Angaben des Unternehmens neben dem klassischen Projektgeschäft auch neue Angebote, beispielsweise im Bereich Enterprise Content Management (ECM). Damit zahle sich nach wie vor die in den vergangenen Jahren entwickelte Strategie mit Fokus auf Lösungen für vertikale Märkte aus.

„Dieses Wachstum gegen den Markttrend spornt uns an, unser Portfolio im Sinne unserer Kunden zu ergänzen und mit guten Ergebnissen weiter zu wachsen“, sagt Geschäftsführer Christoper Rheidt: „Durch unsere positive Geschäftsentwicklung wird TA Triumph-Adler auch als Arbeitgeber immer attraktiver.“

Zum Unternehmenserfolg trägt auch die neue Kooperation mit der Bundesdruckerei bei, die das Unternehmen eingegangen ist, um innovative Lösungen im IT-Sicherheitsbereich anbieten zu können. TA Triumph-Adler hat im Document Business jetzt mit der GoID Card als einziger Spezialist die 2-Faktor-Authentifizierung mit biometrischem Merkmal im Portfolio. Firmen sind so nicht nur gegen Cyber-Attacken gewappnet, sondern auch für das neue IT-Sicherheitsgesetz und die Datenschutz-Grundverordnung (EU DSGVO) aufgestellt. Weitere Lösungen aus den Bereichen Cloud, Analytics sowie IT-Security sollen das Portfolio in Zukunft rund um das Kerngeschäft bereichern. Rheidt ist dabei wichtig, „dass nur jene Innovationen entwickelt werden, welche die Kunden wirklich brauchen“.

Ausgebaut werden soll zudem auch das Ideen- und Kooperationsnetzwerk TA Zukunftsfabrik, über das die Zusammenarbeit mit der Bundesdruckerei entstanden ist. Dem Thema Innovation sichert TA Triumph-Adler damit einen zentralen Platz in seiner Strategie zu. „Wir haben eine Kultur der Offenheit etabliert und suchen aktiv neue Partner, mit denen wir unsere Kunden bei der Digitalisierung unterstützen können“, sagt Dr. Daniel Wagenführer, General Manager Business Development Sales & Service Group bei TA Triumph-Adler.

Die Ausrichtung des Unternehmens für das zweite Halbjahr ist für Christopher Rheidt eindeutig: „Wir arbeiten weiter motiviert daran, das laufende Geschäftsjahr erneut gegen den allgemeinen Markttrend mit einem Umsatzplus abzuschließen.“ Dazu beitragen sollen neben dem erfolgreichen Kerngeschäft auch weitere neue digitale Angebote unter anderem aus dem Bereich Enterprise Content Management. Christopher Rheidt: „Diese entwickeln wir beispielsweise gemeinsam mit unserem Schwesterunternehmen Ceyoniq. Dabei ist unser Anspruch, Kunden nicht nur Expertenwissen über Informationsflüsse und Dokumentenmanagement zu bieten, sondern auch, ihre Anforderungen und Bedürfnisse im Detail zu verstehen. Über diesen absoluten Kundenfokus bekommen wir Feedback und Anregungen für Weiterentwicklungen, die dann wirklich relevant sind.“

Kontakt: www.triumph-adler.de, www.utax.de

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Spendenübergabe an den Tierschutzverein Freising: (v.l.) Michi Kasper von Kasper Communications, Manuel Thalhofer von Werbetechnik Thalhofer, der Künstler Michael Graf mit Hund Lucy, Martin Steyer von printvision, Joseph Popp und Rosemarie Stein vom Tiers
printvision investiert in Charity-Projekte weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter