BusinessPartner PBS

Metsä verbessert Ergebnis

Der finnische Hersteller von Papier und Karton Metsä hat im vergangenen Jahr weniger Papier hergestellt, jedoch das Ergebnis der Sparte Papier und Zellstoff deutlich verbessern können.

Nach Angaben von Metsä sank die produzierte Papiermenge von 685 000 Tonnen im Jahr 2012 auf 674 000 Tonnen im Jahr 2013. Das operative Ergebnis ohne Einmaleffekte war wieder positiv: plus 8,1 Millionen Euro. Im Jahr 2012 hatte der Geschäftsbereich ein Minus von 5,8 Millionen Euro ausgewiesen. Man habe die Verluste deutlich gesenkt durch die Schließung von Einheiten und Umstrukturierungen, und außerdem von höheren Preisen für Zellstoff profitiert, teilte Metsä mit. Mikko Helander, CEO von Metsä, sagte, das Geschäftsjahr 2013 sei aufgrund der ökonomischen Rezession in Europa ein herausforderndes Jahr gewesen. Metsä konnte jedoch aufgrund seiner Neuentwicklung beim Verpackungskarton Marktanteile gewinnen. Der Konzern machte 2013 über alle Geschäftsbereiche einen Umsatz von 2,02 Milliarden Euro und einen Gewinn vor Steuern und ohne Sondereffekte von 48,6 Millionen Euro. Helander kündigte weitere Schritte zur Verbesserung der Produktivität der Papierfabriken an.

Kontakt: www.metsaboard.com

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter