BusinessPartner PBS

Oki übernimmt LED-Produktion von Gunma

Die Oki Digital Imaging Corporation hat die Front End LED-Produktion von Gunma Development Design and Device, einer Division des Unternehmens Renesas Eastern Japan Inc., übernommen.

Damit baut der Hersteller seine Produktionskapazitäten für LED-Druckköpfe signifikant aus. Ab April 2010 steht dem Unternehmen damit nahezu doppelt so viel Produktionsfläche zur Verfügung wie bisher. So bereitet Oki seinem Unternehmensziel den Weg, bis zum Jahr 2011 die Verkaufszahlen von LED-Druckern zu verdoppeln. Die Oki Digital Imaging Corporation ist eine Tochtergesellschaft von Oki Electric Ltd. und entwickelt und produziert hochwertige Druckköpfe für die LED-Drucksysteme des Herstellers.

„Die Technologieführung im LED-Druckverfahren ermöglicht es uns, Drucker kompakter, langlebiger und umweltfreundlicher zu produzieren“, sagt Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region von Oki Systems. „Mit den neuen Fertigungskapazitäten werden wir unser Produktionsvolumen langfristig sogar vervierfachen können. Bei dem Wachstum, das wir in diesem Bereich anstreben, bedeutet das nicht nur Versorgungssicherheit, sondern auch wesentliche wirtschaftliche Vorteile. Durch diese Transaktion sind wir für die Zukunft mehr als ausreichend gewappnet.“

Bis zur Übernahme im Frühjahr nächsten Jahres wird die LED-Druckkopfproduktionsstätte in Kooperation mit dem neuen Partner Renesas weiter ausgeweitet. Ausschlaggebend für die Akquisition war für Oki unter anderem die geografische Lage: Die neue Produktionsstätte liegt in unmittelbarer Nähe des Oki Entwicklungszentrums, in Takasaki, Japan.

Kontakt: www.oki.de

Verwandte Themen
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter