BusinessPartner PBS

Herlitz kooperiert mit Electronic Arts

Bestandteil der Zusammenarbeit mit Electronic Arts (EA) als Anbieter von Unterhaltungssoftware ist, dass Herlitz eine Reihe von PBS-Produkten unter der Marke „EA Sports“ herausbringen wird.

Mit der neuen Lizenzserie „EA Sports“ greift Herlitz das Thema Fußball auf, um fußball-begeisterten Teenager wie auch Computer- und Videospielfans für den Schultag auszustatten. Zahlreiche PR-Aktionen und spezielle Werbekampagnen von Herlitz und EA sollen das Interesse der Zielgruppe wecken und während der gesamten Produkteinführung für die gewünschte Aufmerksamkeit sorgen. Darüber hinaus sind die Artikel auch in das Programm „Monster-Credits“ aufgenommen. Bis zum 31. Dezember können die Codes gegen Prämien wie Einkaufs- und Kinogutscheine eingelöst werden.

Kontakt: www.herlitz.de

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter