BusinessPartner PBS

Herlitz kooperiert mit Electronic Arts

Bestandteil der Zusammenarbeit mit Electronic Arts (EA) als Anbieter von Unterhaltungssoftware ist, dass Herlitz eine Reihe von PBS-Produkten unter der Marke „EA Sports“ herausbringen wird.

Mit der neuen Lizenzserie „EA Sports“ greift Herlitz das Thema Fußball auf, um fußball-begeisterten Teenager wie auch Computer- und Videospielfans für den Schultag auszustatten. Zahlreiche PR-Aktionen und spezielle Werbekampagnen von Herlitz und EA sollen das Interesse der Zielgruppe wecken und während der gesamten Produkteinführung für die gewünschte Aufmerksamkeit sorgen. Darüber hinaus sind die Artikel auch in das Programm „Monster-Credits“ aufgenommen. Bis zum 31. Dezember können die Codes gegen Prämien wie Einkaufs- und Kinogutscheine eingelöst werden.

Kontakt: www.herlitz.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter