BusinessPartner PBS

Henkel stärkt Klebstoffgeschäft

Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern will von Akzo Nobel für knapp vier Milliarden Euro die Klebstoffgeschäfte des britischen Chemieunternehmens ICI kaufen.

Der Kauf sei mit Akzo Nobel vereinbart worden, teilte Henkel gestern mit. Für das Düsseldorfer Unternehmen wäre dies die größte Übernahme in der Firmengeschichte. Das ICI-Management hatte im Vorfeld das Angebot von Akzo Nobel in Höhe von rund zwölf Milliarden Euro angenommen. Bei Henkel bekämen die Klebstoffe um Pritt und Patex durch den Großeinkauf noch mehr Gewicht und würden künftig etwa die Hälfte des Umsatzes ausmachen. Die ICI-Klebstoffgeschäfte erzielten 2006 einen Umsatz von 1,85 Milliarden Euro. Henkel erwartet jährliche Vorteile von bis zu 260 Millionen Euro überwiegend aus Kosteneinsparungen.

Kontakt: www.henkel.de

Verwandte Themen
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Mattias Rothe, Geschäftsführer Leuwico
Leuwico erweitert Maschinenpark weiter
Sylvia Bailey
Rapesco baut Deutschland-Team aus weiter