BusinessPartner PBS

Henkel stärkt Klebstoffgeschäft

Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern will von Akzo Nobel für knapp vier Milliarden Euro die Klebstoffgeschäfte des britischen Chemieunternehmens ICI kaufen.

Der Kauf sei mit Akzo Nobel vereinbart worden, teilte Henkel gestern mit. Für das Düsseldorfer Unternehmen wäre dies die größte Übernahme in der Firmengeschichte. Das ICI-Management hatte im Vorfeld das Angebot von Akzo Nobel in Höhe von rund zwölf Milliarden Euro angenommen. Bei Henkel bekämen die Klebstoffe um Pritt und Patex durch den Großeinkauf noch mehr Gewicht und würden künftig etwa die Hälfte des Umsatzes ausmachen. Die ICI-Klebstoffgeschäfte erzielten 2006 einen Umsatz von 1,85 Milliarden Euro. Henkel erwartet jährliche Vorteile von bis zu 260 Millionen Euro überwiegend aus Kosteneinsparungen.

Kontakt: www.henkel.de

Verwandte Themen
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter