BusinessPartner PBS

Henkel stärkt Klebstoffgeschäft

Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern will von Akzo Nobel für knapp vier Milliarden Euro die Klebstoffgeschäfte des britischen Chemieunternehmens ICI kaufen.

Der Kauf sei mit Akzo Nobel vereinbart worden, teilte Henkel gestern mit. Für das Düsseldorfer Unternehmen wäre dies die größte Übernahme in der Firmengeschichte. Das ICI-Management hatte im Vorfeld das Angebot von Akzo Nobel in Höhe von rund zwölf Milliarden Euro angenommen. Bei Henkel bekämen die Klebstoffe um Pritt und Patex durch den Großeinkauf noch mehr Gewicht und würden künftig etwa die Hälfte des Umsatzes ausmachen. Die ICI-Klebstoffgeschäfte erzielten 2006 einen Umsatz von 1,85 Milliarden Euro. Henkel erwartet jährliche Vorteile von bis zu 260 Millionen Euro überwiegend aus Kosteneinsparungen.

Kontakt: www.henkel.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter