BusinessPartner PBS

TA Triumph-Adler auf Wachstumskurs

TA Triumph-Adler hat die Halbjahreszahlen vorgelegt und die Ziele für 2008 im Wesentlichen bestätigt. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahrs stieg der Konzernumsatz auf 207,7 Millionen Euro.

Der Anteil des zweiten Quartals belief sich auf 104,9 Millionen Euro. Der Quartalsumsatz lag damit um 4,5 Prozent über den 100,4 Millionen Euro des Vorjahresquartals. Der Bestand an vertraglich gebundenen Maschinen (MIF) wuchs gegenüber dem 31. Dezember 2007 von rund 178 000 auf rund 190 000. Das Ergebnis vor Steuern lag im Halbjahr mit 8,2 Millionen Euro um 32,3 Prozent über den 6,2 Millionen Euro des ersten Halbjahres 2007. Hierin enthalten ist als Einmal-Effekt die Auflösung einer Rückstellung in Höhe von 2,4 Millionen Euro. Auch ohne den Sondereffekt erzielte der Document-Management-Spezialist im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahrs und zum ersten Quartal 2008 wieder ein leichtes Ergebniswachstum.

Dank dem wachsenden Geschäftsvolumen bei gleichzeitig rückläufiger Kostenentwicklung wurde der Abstand des erzielten Betriebsergebnisses (EBIT) zu den Jahreszielen bereits verringert. Auch ohne diesen Effekt erwirtschaftete TA Triumph-Adler im zweiten Quartal ein um 8,3 Prozent höheres bereinigtes Betriebsergebnis als im ersten Quartal. Der Vorstand schließt nicht aus, dass ein deutlicher Rückgang der volkswirtschaftlichen Rahmendaten die Zielerreichung beeinträchtigen könnte, verweist aber auf die wieder positive Tendenz des zweiten Quartals und hält im Wesentlichen an den Zielen für das laufende Jahr fest: Angestrebt wird ein Umsatz von circa 440 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Steuern von knapp 20 Millionen Euro.

Kontakt: www.triumph-adler.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter