BusinessPartner PBS

Epson stärkt Vertrieb für Education-Lösungen

Epson fokussiert weiterhin vertikale Märkte und verstärkt mit Kurt Endreß als Key-Account-Manager Education seinen Vertrieb von Druck-, Scan- und Projektionslösungen im süddeutschen Bildungsmarkt.

Kurt Endreß unterstützt in der Region Süddeutschland ab sofort den Epson Fachhandel beim Vertrieb von Businesslösungen im Bildungsmarkt.
Kurt Endreß unterstützt in der Region Süddeutschland ab sofort den Epson Fachhandel beim Vertrieb von Businesslösungen im Bildungsmarkt.

Der 45-jährige Industriekaufmann gilt in diesen Märkten dank seiner langjährigen Tätigkeit für Fachhandel und Hersteller als ausgewiesener Spezialist. Ziel von Endreß in seiner neuen Position ist es, die Kontakte zu lokalen Partnern zu vertiefen und den Anteil der Epson Businesslösungen weiter auszubauen. Er tritt die Nachfolge von Andreas Straub an und berichtet in seiner neuen Funktion an Michael Arnold, Manager Corporate Accounts bei Epson Deutschland.

Beweis für Kontinuität

„Vertikale Märkte wie der Bildungsbereich besitzen besondere Eigenheiten“, erläutert Michael Arnold. „Mit Kurt Endreß haben wir für den Süden Deutschlands einen Vertriebskollegen mit langjähriger Erfahrung gefunden, der in enger Kooperation mit den Fachhandelspartnern unsere Lösungen aus den Bereichen Druck, Scannen und Projektion in Schulen, Universitäten und anderen Lehreinrichtungen positionieren wird. Die Verpflichtung von Kurt Endreß ist zudem ein weiterer Beweis für die Kontinuität Epsons, zu 100 Prozent am indirekten Vertrieb festzuhalten.“

Kontakt: www.epson.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter