BusinessPartner PBS

UPM reagiert bei Label Division

Der weltweit führende Hersteller von selbstklebenden Etikettenmaterialien plant umfangreiche Umstrukturierungen seiner Label Division in Europa.

Dadurch sollen insbesondere die Wetbewerbsfähigkeit hinsichtlich der Kosten sowie die Profitabilität verbessert werden. Zu den geplanten Maßnahmen gehören die Stilllegung einiger Produktionslinien für selbstklebende Etikettenmaterialien und die Verringerung der Schneidekapazitäten unter anderem auch in Deutschland. Ziel ist, die Betriebskosten jährlich um rund 25 Millionen Euro zu senken.

Laut Firmeninfo ist aufgrund der schwachen Wirtschaftslage die Marktnachfrage nach selbstklebenden Etikettenmaterialien derzeit rückläufig. Die UPM Label Division ist weltweit einer der führenden Hersteller in diesem Bereich. Zuletzt wurde mit rund 2700 Mitarbeitern ein Umsatz von etwa einer Milliarde Euro realisiert.

Kontakt: www.upmraflatac.com, www.upm-kymmene.com

Verwandte Themen
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter