BusinessPartner PBS

Bastei Lübbe übernimmt Räder

Der Verlag Bastei Lübbe hat den Anbieter von Papeterie- und Geschenkartikeln sowie Wohnzubehör Hartmut Räder in Bochum übernommen.

Bastei Lübbe will sich mit diesem Kauf im Non-Book-Sortiment weiter verstärken. Räder macht zirka 30 Prozent des Umsatzes mit dem Buchhandel und vertreibt außerdem über Möbelhäuser, Geschenkboutiquen und Papeterien. Die Standorte von Räder in Bochum und Dortmund sollen erhalten bleiben. Insbesondere im Buchhandel ist angedacht, mit vereinten Vertriebskräften die Umsätze zukünftig weiter zu steigern. Der Firmengründer und bisherige Inhaber, Hartmut Räder, soll der Gesellschaft für mindestens weitere drei Jahre erhalten bleiben und sich zukünftig insbesondere dem Design neuer Produkte widmen, teilte Bastei Lübbe mit. Räder macht einen Umsatz von knapp 14 Millionen Euro mit einem EBIT von zirka zwei Millionen Euro. Der Sitz der Gesellschaft ist in Bochum. Die Gesellschaft beschäftigt 65 Mitarbeiter.

Kontakt: www.raeder.de

Verwandte Themen
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter
Christian Gericke
Xerox Deutschland baut Servicepersonal aus weiter