BusinessPartner PBS
Björn Böttcher, Geschäftsführer der BVC Computerhandelsgesellschaft, (l.) und Jens Walther von Walther Bürosysteme, sind der neue Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Epson-Fachhandelsbeirates.
Björn Böttcher, Geschäftsführer der BVC Computerhandelsgesellschaft, (l.) und Jens Walther von Walther Bürosysteme, sind der neue Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Epson-Fachhandelsbeirates.

Fokus auf Tinte im Büro: Neuer Epson-Händlerbeirat gewählt

Anfang Dezember hat bei Epson ein neuer Händlerbeirat seine Arbeit aufgenommen. Die sieben Mitglieder rekrutierten sich erstmals nur aus „Printing“-Experten von in der Drucker- und Kopiererwelt tätigen Unternehmen.

Die Marktkenntnis und -nähe dieser Handelspartner soll eine Schlüsselrolle in der Umsetzung des zweijährigen Investmentplans von Epson spielen, mit dem das Geschäft mit Business-Inkjet-Druckern für Unternehmen und die öffentliche Hand signifikant gesteigert werden soll.  

„Wir setzen auch weiterhin zu 100 Prozent auf den indirekten Vertrieb über den Fachhandel. Dem Beirat fällt in unserer Vertriebsstrategie eine wichtige Rolle zu, denn er ist die Interessenvertretung und Stimme des Handels“, erläutert Epson Deutschland Geschäftsführer Henning Ohlsson. Erst die Kombination aus der Marktkenntnis der Beiräte und dem Produkt-Know-how des Herstellers verleihe der langfristigen Go-to-Market-Strategie den nötigen Schub. „Die bei diesem Beirat erstmals gewählte Besetzung ist eng verknüpft mit den Zielen des Epson-Investitionsplanes, der dem B2B-Geschäft und seinen Partnern zugute kommen wird.“  

Der Händlerbeirat hat die Aufgabe, die Interessen des Fachhandels zu vertreten. Dazu gehört auch die kontinuierliche, kritische Begleitung der Maßnahmen und Aktionen von Epson. Eine frühzeitige Einbindung in neue Projekte, Pläne und Produktentwicklungen des Herstellers unterstreicht den hohen Stellenwert des Fachhandelsbeirates.

Epson Geschäftsführer Henning Ohlsson setzt weiterhin zu 100 Prozent auf den indirekten Vertrieb über den Fachhandel.
Epson Geschäftsführer Henning Ohlsson setzt weiterhin zu 100 Prozent auf den indirekten Vertrieb über den Fachhandel.
Direkter Dialog

„Kein anderer Hersteller setzt so konsequent auf den Fachhandel und auf Tinte“, sagt Björn Böttcher, Geschäftsführer der BVC Computerhandels GmbH und neuer Vorsitzender des Epson-Fachhandelsbeirates. „Mit dem jetzigen und kommenden Portfolio an Epson ‚WorkForce Pro’-Druckern wird Unternehmen die Wahl ihrer Drucksysteme sehr einfach gemacht. Der direkte Dialog mit dem Hersteller fördert die Zusammenarbeit und hilft uns, die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Wir werden den Wechsel weg vom Laser hin zur Tinte mittragen.“  

Und Andreas Sesselmann, Geschäftsführer von Kipp+Poffo Office Consulting und Aufsichtsrat der WinWin AG, ergänzt: „Unsere langfristige Strategie setzt auf Epson ‚Work Force’-Produkte, weil diese Systeme unseren Kunden deutliche Vorteile hinsichtlich der Qualität, Kosten und Zuverlässigkeit bieten.“  

Die sechs Mitglieder des Fachhandelsbeirates sind:

  • Neuer Vorsitzender: Björn Böttcher, Geschäftsführer der BVC Computerhandels GmbH
  • Stellvertretender Vorsitzender: Jens Walther, Walther Bürosysteme
  • Marc Seegert, Prokurist/Mitglied der Geschäftsleitung bei Krumpholz Bürosysteme
  • Andreas Sesselmann, Geschäftsführer bei Kipp+Poffo Office Consulting und Vorstand der win-win-Gruppe
  • Andreas Veltman, Geschäftsführer von amexus Informationstechnik
  • Franz Kainzbauer, Geschäftsführer bei Kainzbauer Kopiertechnik  

Die nächste offizielle Sitzung des Händlerbeirates findet am 13. März 2016 einen Tag vor Beginn der CeBIT in Hannover statt.

Kontakt: www.epson.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter