BusinessPartner PBS

Hama ruft USB-Sticks zurück

Hama hat einen Rückruf fehlerhafter USB-Sticks gestartet. Betroffen sind einzelne Chargen der USB-Sticks "Fancy" mit 2 GB, 4 GB und 8 GB.

Seit Kurzem kursieren Berichte, dass Speicherchiphersteller Betriebssysteme manipulieren. Dadurch kommt es zu falschen Kapazitätsangaben, die zu Datenverlust führen können. Aufgrund von Hinweisen des Computermagazins c’t hatte das Monheimer Unternehmen umfassende Prüfmaßnahmen eingeleitet. „Leider mussten wir zu dem Schluss kommen, dass auch wir betrügerischen Machenschaften aufgesessen sind“; gab das Unternehmen in einer Pressemeldung bekannt. „Von einem unserer Hersteller wurden wir mit fehlerhaften USB-Sticks beliefert.“Aus heutiger Sicht seien ausschließlich Teilmengen von drei USB-Sticks aus dem Hause Hama betroffen. Nicht alle Hama USB-Sticks sind fehlerhaft, sondern nur einzelne Chargen der folgenden drei Artikel:

00055615 Hama FlashPen "Fancy" USB 2.0, 2 GB00055616 Hama FlashPen "Fancy" USB 2.0, 4 GB00055617 Hama FlashPen "Fancy" USB 2.0, 8 GB

Informationen über welche Modelle es sich genau handelt, woran sie zu erkennen sind und was betroffene Endverbraucher nun tun können, gibt es auf der Homepage des Unternehmens unter www.hama.de/usb-rueckruf

Kontakt: www.hama.de

Verwandte Themen
Hiller Objektmöbel und Rosconi setzen auf eine hochwertige Katalog-Präsentation – und auf einen Online-Katalog.
Hiller und Rosconi mit Print- und Online-Katalog weiter
Offizielle Einweihung der Deutschland-Zentrale von Canon (v. l.): Rokus van Iperen, President & CEO Canon EMEA, Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, und Rainer Führes, Geschäftsführer Canon Deutschland
Canon weiht neue Deutschland-Zentrale ein weiter
Thorben Buck, Bürotechnik-Gebietsverkaufsleiter bei HSM
Thorben Buck verstärkt HSM weiter
umixx-Standort in Essen: Kooperation mit dem WWF Deutschland verlängert
umixx und WWF verlängern Kooperation weiter
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter
dxp distribution kauft Scandienstleister abc-scan.de weiter