BusinessPartner PBS

11. Elo-Fachkongress steht in den Startlöchern

Unter dem Motto „Leichtigkeit für Ihr Business“ lädt Elo am 30. Januar zum ECM-Kongress nach Fellbach bei Stuttgart. Dabei stehen Big Data, Collaboration und Mobility und der Wandel im Informationsmanagement im Fokus.

Die Moderatoren Heino Brosenne (links) und Isabel Friedrich führen durch das Programm.
Die Moderatoren Heino Brosenne (links) und Isabel Friedrich führen durch das Programm.

Im Rahmen des Kongresses gibt der ECM-Spezialist Partnern und Kunden einen ersten Einblick in die neue Version seiner Mittelstandslösung „ELOprofessional“. Indem verschiedene Referenzkunden ihre Erfahrungen mit der ECM-Software vorstellen, kommt auch die Praxis kommt nicht zu kurz. So beschreibt die FSM AG in „Das transparente ELO-Projekt“ die jeweiligen Projektstufen bei der Einführung des ECM-Systems. Avira Operations berichtet über die Einführung der Konzernlösung ELOenterprise im eigenen Hause und die Stadt- und Wohnbau GmbH Schweinfurt legt ihren Weg zum Dokumenten-Management dar. Last but not least klärt Dirk-Peter Kuballa vom Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein in gewohnt humorvoller Art über die steuerrechtlichen Anforderungen an die elektronischen Geschäftsprozesse auf. Sein Thema lautet: „Die GoBD als Nachfolger der GoBS sind da – endlich Klarheit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen?“.

Ein Highlight fern der Technik ist zudem die Keynote „Sich(er) entscheiden“ des früheren Fußballschiedsrichters Markus Merk, der über seine Entwicklung zum Live-Entscheider referiert und Denkanstöße für alle liefert, die täglich Entscheidungen zu treffen haben oder andere dahin führen wollen.

Informationsmanagement im Wandel

Das Thema „Informationsmanagement im Wandel“ beleuchtet der ECM-Experte von verschiedener Seite, beispielsweise aus dem Blickwinkel des mobilen Arbeitens, der Collaboration, dem E-Mail-Management oder automatisierten Abläufen zur Prozessoptimierung.

Im Foyer ist Zeit für den fachlichen Austausch mit Ausstellern und anderen Interessenten.
Im Foyer ist Zeit für den fachlichen Austausch mit Ausstellern und anderen Interessenten.

Es laufen jeweils drei Best-Practices-Vorträge oder Workshops parallel, so dass die Teilnehmer sich die für sie relevanten Kongressinhalte individuell zusammenstellen können. Die Pausen dazwischen bieten genügend Raum für Diskussionen und den direkten Meinungsaustausch mit Referenten sowie anderen Teilnehmern. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Ausstellung im Foyer. Rund 20 Kooperationspartner präsentieren dort ihre branchenspezifischen ECM-Lösungsansätze. Die Teilnahme am ELO ECM-Fachkongress ist kostenfrei. Anmeldung und Details zur Agenda gibt es unter www.elo.com/kongress.

Kontakt: www.elo.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter