BusinessPartner PBS

Markt für Briefumschläge in Turbulenzen

Der europäische Markt für Briefumschläge befindet sich weiter im Rückwärtsgang. Ein Minus von acht Prozent weist der Industrieverband FEPE im Vergleich zum Vorjahr aus.

Allein während des vierten Quartals sei der Umsatz um sechs Prozent gefallen, zitiert der Geschäftsbericht des Herstellers Bong eine zweite Zahl des Verbandes der Europäischen Briefumschlaghersteller, FEPE. Die Nachfrage sei durch die ökonomische Unsicherheiten in Europa schwächer. Während Länder wie Deutschland oder Skandinavien weniger stark vom Rückgang des Geschäfts betroffen sind, sanken die Volumina in Spanien, Frankreich und Großbritannien deutlich. Für Osteuropa und Russland erwartet Bong dagegen Wachstum.

Alle Unternehmen im Briefumschlagmarktes arbeiten daran, ihre Kapazitäten zu senken und ihre Verluste zu begrenzen. Bong fährt einen Restrukturierungskurs, schloss im vergangenen Jahr ein Werk in den USA und eine Umschlagdruckerei in Schweden, musste aber im Geschäftsjahr 2012 dennoch einen Verlust nach Steuern von 54 Millionen Schwedischen Kronen (rund 6,4 Millionen Euro) ausweisen. Die Mayer-Gruppe hatte in der zweiten Jahreshälfte zwei Fabriken in Großbritannien geschlossen, kleinere Unternehmen in Europa – auch in Deutschland – gingen 2012 insolvent.

Kontakt: www.fepe.org; www.bong.com; www.mayer-kuvert.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter