BusinessPartner PBS

Wilkhahn nimmt Schwung des Boomjahrs mit

Der Büromöbelhersteller Wilkhahn konnte im zurückliegenden Jahr seinen Umsatz um 16 Prozent steigern (2010: + 25 Prozent) und liegt damit über dem Branchendurchschnitt von 14,5 Prozent.

Die konsolidierten Umsatzerlöse stiegen im vergangenen Jahr auf 93,3 Millionen Euro. Die Märkte haben sich im Jahr 2011 dabei sehr unterschiedlich entwickelt. „Während wir in Deutschland, in der Schweiz, in Benelux, in Skandinavien und im Mittleren Osten kräftig zulegen konnten, entwickelten sich der englische Markt und die südeuropäischen Märkte sehr verhalten“, erklärte Peter Röhrig, der Vertriebsgeschäftsführer. Erfolgsprodukt Nummer eins bei Wilkhahn ist der Bürodrehstuhl „ON“, der weltweit bereits 75 000 Mal verkauft wurde. Bei diesem Produkt rechnet der Hersteller aus Bad Münder trotz schwierigem Marktumfelds mit weiter steigenden Verkaufszahlen. Nicht nur beim Umsatz, sondern auch bei der Zahl der Mitarbeiter hat Wilkhahn zugelegt: Zum Jahreswechsel waren es international 580 Mitarbeiter gegenüber 545 im Vorjahr.

Kontakt: www.wilkhahn.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter