BusinessPartner PBS

Herlitz verliert leicht im 1. Quartal

Der Berliner Konzern hat in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres noch nicht von den Produkt-Neueinführungen profitieren können.

Aufgrund der notwendigen Vorlaufzeiten bei der Einführung neuer Produkte gingen aus den eingeleiteten Maßnahmen noch keine nennenswerten Umsätze im ersten Quartal 2007 hervor, berichtet Herlitz in der heutigen Zwischenmitteilung. Die Umsätz sind gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal leicht rückläufig. Erste Erfolge des erklärten Ziels der Internationalisierung spiegelten sich jedoch bereits in einem Umsatz- und Ertragswachstum in Osteuropa wider. Laut Firmeninfo konnten im Rahmen der Umsetzung des Restrukturierungsprogramms Kosteneinsparungen realisiert werden, "die zu einer deutlichen Senkung der Gesamtkosten geführt haben". Dazu soll unter anderem die Konzentration der Fertigung von Papierprodukten am Standort Falkensee, die bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein soll, beitragen.

Kontakt: www.herlitz.de

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter