BusinessPartner PBS

Kyocera vertreibt Gebrauchtgeräte über CDS

Ab dem 15. Juli wird CDS Computer Service+Demo exklusiver Distributor für alle Kyocera-Gebrauchtgeräte und stellt Händlern einen Service für die Vermarktung von Gebrauchtsystemen zur Verfügung.

Seit Ende 1999 unterstützt CDS den Output-Spezialisten bereits bei der administrativen, logistischen und technischen Bereitstellung von Testsystemen. Die CDS Logistik, bestehend aus Spezialfahrzeugen, garantiert den schadenfreien Transport in eigenen Transportbehältern auch für unverpackte und mit Toner befüllte Produkte. Jedes gebrauchte System ist bei CDS im Haus von zertifizierten Technikern überprüft worden. Erst nach einer vollständigen Überprüfung und Abnahme der Einsatzbereitschaft wird dieses Produkt an den Fachhandel verkauft.

Ab sofort stellt Kyocera über CDS allen Wiederverkäufern Gebrauchtsysteme über die CDS Partnerlounge (http://lounge.cds-service.com/entry) zur Verfügung. Die CDS Partnerlounge gibt den Vertriebspartnern einen aktuellen Einblick in die Verfügbarkeit der Produkte sowie Informationen über die Druckleistung, Tonerfüllstände und Restgarantie. Auf Wunsch versendet CDS die Produkte auch im Namen Dritter direkt zum Kunden der Partner.

Kontakt: www.kyocera.de, www.cds-service.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter