BusinessPartner PBS

Utax feiert Jubiläum

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums lud der Dokumentenspezialist Utax zur Fachhandelskonferenz nach Hamburg. Die Tagung stand ganz im Zeichen von Ausrichtung, Aufbau und Aufstieg des Unternehmens.

Im Rahmen der Veranstaltung blickte man aber nicht nur nach vorne, sondern besann sich auch seiner Herkunft. Als Traditionsmarke zeichnet sich Utax durch Kundenorientiertheit und Beständigkeit aus und ist fest in der Bürotechnologie-Branche verankert. Dieser rote Faden zieht sich auch durch die Vertriebsphilosophie. „Umsatzwachstum ja - jedoch mit bestehenden Partnern. Wir expandieren nicht durch Zukäufe, es gibt keine Pläne, in Deutschland über die Distribution zu gehen, wir werden kein E-Commerce machen und auch kein Retail. Unser Business ist und bleibt B2B", stellte Geschäftsführer Thomas Grethe klar. Zentraler Bestandteil der Wachstumsstrategie sei der Ausbau des indirekten Vertriebskanals. Dazu gehört neben der stetigen Erweiterung des Hard- und Software Produktportfolios auch der Ausbau von Serviceleistungen.

Zukunft sehen die Norderstedter vor allem in entsprechenden Softwarelösungen, die den effizienteren Einsatz von Output-Lösungen gewährleisten. Seit 2003 bietet der Dokumentenspezialist seinen Partnern dazu das Vertriebskonzept Utax Document Consulting an. „Die ganzheitliche Kundenanalyse und Betreuung wie es das Utax Document Consulting vorsieht, bildet die Basis für Managed Print Services. Unser Ziel ist jedoch die elektronische Abbildung von Arbeitsprozessen im Dokumentenmanagement sowie die Übernahme des Hardware-Services für alle Kundenmaschinen, unabhängig vom Hersteller", stellte Grethe fest.

Ab sofort können Utax-Fachhändler dafür auf die Service-Dienstleistung der Utax-Schwester TA Professional Service zurückgreifen. Das Servicecenter übernimmt Kundenanrufe zu Störungen oder Verbrauchsmaterialbestellungen, steuert den Technikereinsatz und die Tonerlieferung, erfasst die gedruckten Seiten und erstellt eine Abrechnung für den Fachhändler. Welchen strategischen Beitrag Softwarelösungen zur künftigen Entwicklung von Utax aber auch der Handelspartner leisten, unterstrichen neben Grethe auch zwei Best Practice-Beispiele von Utax-Partnern

Am Abend kehrte das Unternehmen geographisch zu seinen Wurzeln in die Hamburger Speicherstadt zurück. Im ehemaligen Kehrwieder-Theater genossen die 250 Teilnehmer eine faszinierende Liveshow mit Akrobatik, Tanz und Musik, die den Bogen zwischen Historie und Moderne spannte.

Kontakt: www.utax.de

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter