BusinessPartner PBS

Umsätze der AK-Mitglieder auf Vorjahresniveau

Die Umsatzentwicklung der Markenfirmen des Altenaer Kreises (AK) bleibt in der Durchschnittbetrachtung nach zehn Monaten im Jahr 2013 nur auf Vorjahresniveau.

Damit haben die Umsätze der 21 AK-Unternehmen mit PBS-Markenartikeln im zweiten Jahr in Folge durchschnittlich nicht mehr zugelegt. Wie Rolf Schifferens, AK-Sprecher und Vertriebsgeschäftsführer von Faber-Castell, nach der gestern in Düsseldorf zu Ende gegangenen Herbsttagung einräumt, blieb vor allem das Deutschlandgeschäft ohne Impulse. Schifferens: „Wir erleben derzeit zwei Welten. Bei Schule, Schreiben, Markieren und Malen haben die deutschen Markenprodukte auf ihrem Heimatmarkt, in Europa und der Welt einen guten Stand. Die recht günstige Arbeitsmarktentwicklung stützt die Stimmung der Verbraucher. Markenprodukte sind gefragt.“ Der AK-Sprecher konstatiert aber auch die gleichzeitigen Schwächen bei Bürobedarf für den gewerblichen Bereich und vor allem beim Papier. Hier gebe es bei den Firmen durchweg rückläufige Umsätze im Inlands- wie im Auslandsgeschäft. Für die Monate Januar bis Oktober 2013 meldet der AK insgesamt ein durchschnittliches ungewichtetes Umsatzergebnis auf Vorjahresniveau. Im Inlandsgeschäft lag es durchschnittlich noch etwas darunter, im Export gerade im positiven Bereich.

„Selten zuvor haben wir derart extreme Ausschläge in der monatlichen Betrachtung gehabt, wie in diesem Jahr,“ berichtet Schifferens. Die noch im Frühjahr für den Jahresverlauf gemeldete Prognose kontinuierlich steigender Umsätze habe der AK „glatt verfehlt“. Immerhin seien die Perspektiven, was das Jahresendgeschäft und die Aussichten für 2014 angeht, zwischenzeitlich durchweg positiv. Bei der überwiegenden Zahl der Markenfirmen mehrten sich die Anzeichen, dass sich die verhaltene Umsatzentwicklung in den nächsten Monaten zumindest nicht weiter abschwächen dürfte. Lichtblicke böten starke Marken, denen es gelinge, den Menschen die emotionalen, sinnlichen Erfahrungen und den Mehrwert von Markenprodukten näherzubringen. Auch und gerade im digitalen Zeitalter.

Kontakt: www.altenaerkreis.de

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter