BusinessPartner PBS

Emtec ersetzt fehlerhafte USB-Sticks

Auch Emtec USB-Sticks aus der C150-Serie sind von November bis Anfang Januar mit einem Produktionsfehler ausgeliefert worden. Die betroffenen Chargen wurden zurückgerufen und sollen "zeitnah ersetzt" werden.

Nur kurze Zeit vorher hatte Hama als erster Importeuer bereits den Rückruf manipulierter Sitcks angekündigt und fehlerhafte Produkte aus den Regalen entfernen lassen (BusinessPartner PBS berichtete).

„Wir entschuldigen uns bei unseren Partnern für die Unannehmlichkeiten, die durch diesen Produktionsfehler entstanden sind“, erklärt Emtec-Geschäftsführer Jörg Reimann. Der Fehler sei inzwischen behoben. Den Kunden des Handels garantiert der Hersteller einen problemlosen Umtausch der fehlerhaften Produkte. Zudem wurden gemeinsam mit dem Hersteller des Flash-Speichers weitere Maßnahmen für eine umfangreichere Qualitätssicherung in die Wege geleitet.

Kontakt: www.dexxon.de

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter