BusinessPartner PBS

Emtec ersetzt fehlerhafte USB-Sticks

Auch Emtec USB-Sticks aus der C150-Serie sind von November bis Anfang Januar mit einem Produktionsfehler ausgeliefert worden. Die betroffenen Chargen wurden zurückgerufen und sollen "zeitnah ersetzt" werden.

Nur kurze Zeit vorher hatte Hama als erster Importeuer bereits den Rückruf manipulierter Sitcks angekündigt und fehlerhafte Produkte aus den Regalen entfernen lassen (BusinessPartner PBS berichtete).

„Wir entschuldigen uns bei unseren Partnern für die Unannehmlichkeiten, die durch diesen Produktionsfehler entstanden sind“, erklärt Emtec-Geschäftsführer Jörg Reimann. Der Fehler sei inzwischen behoben. Den Kunden des Handels garantiert der Hersteller einen problemlosen Umtausch der fehlerhaften Produkte. Zudem wurden gemeinsam mit dem Hersteller des Flash-Speichers weitere Maßnahmen für eine umfangreichere Qualitätssicherung in die Wege geleitet.

Kontakt: www.dexxon.de

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter