BusinessPartner PBS

Emtec ersetzt fehlerhafte USB-Sticks

Auch Emtec USB-Sticks aus der C150-Serie sind von November bis Anfang Januar mit einem Produktionsfehler ausgeliefert worden. Die betroffenen Chargen wurden zurückgerufen und sollen "zeitnah ersetzt" werden.

Nur kurze Zeit vorher hatte Hama als erster Importeuer bereits den Rückruf manipulierter Sitcks angekündigt und fehlerhafte Produkte aus den Regalen entfernen lassen (BusinessPartner PBS berichtete).

„Wir entschuldigen uns bei unseren Partnern für die Unannehmlichkeiten, die durch diesen Produktionsfehler entstanden sind“, erklärt Emtec-Geschäftsführer Jörg Reimann. Der Fehler sei inzwischen behoben. Den Kunden des Handels garantiert der Hersteller einen problemlosen Umtausch der fehlerhaften Produkte. Zudem wurden gemeinsam mit dem Hersteller des Flash-Speichers weitere Maßnahmen für eine umfangreichere Qualitätssicherung in die Wege geleitet.

Kontakt: www.dexxon.de

Verwandte Themen
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Mattias Rothe, Geschäftsführer Leuwico
Leuwico erweitert Maschinenpark weiter
Sylvia Bailey
Rapesco baut Deutschland-Team aus weiter
Lexmark sucht nach dem Rücktritt von David Reeder nach einem neuen CEO.
Lexmark-CEO David Reeder tritt zurück weiter