BusinessPartner PBS

Heinen folgt auf Meyering bei König + Neurath

Patrick Heinen wird mit Wirkung zum 1. Februar als Vorstand Marketing und Vertrieb beim Büromöbelhersteller König + Neurath seinen Vorgänger Heinz-H. Meyering ablösen.

Patrick Heinen
Patrick Heinen

Der Vertrag von Heinz-H. Meyering wird zum Ende 2013 auslaufen, teilte das Unternehmen in Karben bei Frankfurt am Main mit. Die Positionen des Vorstandsvorsitzenden, Carl-Christoph Held, und des technischen Vorstands, Thomas Fehr, bleiben davon unberührt. Egon König führt weiterhin den Vorsitz im Aufsichtsrat der nicht börsennotierten Aktiengesellschaft.

Patrick Heinen studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Siegen und war bis 2006 Leiter internationaler Vertrieb bei König + Neurath. Danach war er bis 2010 Geschäftsführer Deutschland bei der schwedischen Kinnarps und wechselte dann als Geschäftsführer zur Koinor Polstermöbel in Michelau. Heinen verfügt über langjährige Erfahrung in internationaler und nationaler Vertriebs- und Führungsverantwortung in der Büromöbelbranche und war unter anderem in USA verantwortlich für Recruiting und Market Development.

Heinz-H. Meyering hatte am 1. September 2005 den Vorstandsbereich Marketing + Vertrieb übernommen und in dieser Zeit das Unternehmen positiv weiterentwickelt. Die Partnerschaft mit den Handelspartnern in Deutschland wurde weiter ausgebaut und gefestigt, das Großkundengeschäft durch neue Organisationsstrukturen professionalisiert und das Exportgeschäft weiter entwickelt. Das Erscheinungsbild und der Marktauftritt wurden den internationalen Anforderungen neu angepasst.

Kontakt: www.koenig-neurath.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter