BusinessPartner PBS

Francotyp und WinWin-Gruppe kooperieren

Die Francotyp-Postalia Holding AG (FP) arbeitet ab sofort mit der Händlergruppe WinWin Office Network zusammen.

Thomas Grethe, Vorstand der Francotyp-Postalia Holding
Thomas Grethe, Vorstand der Francotyp-Postalia Holding

Die Kooperation mit dem führenden Zusammenschluss mittelständischer Unternehmen aus den Bereichen Informationstechnologie und Bürokommunikation ist für FP ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung seiner kürzlich erweiterten Vertriebsstrategie, teilte Francotyp-Postalia mit: Das börsennotierte Unternehmen vertreibt seine Produkte und Lösungen jetzt auch über regional verankerte Fachhändler. „Wir haben uns entschieden, zusätzlich zu unserem bestehenden Handelspartnernetz auch den Fachhandelskanal zu nutzen. Das ist eine inhaltlich sinnvolle Ergänzung“, erklärt FP-Vorstand Thomas Grethe. „Entsprechend freuen wir uns sehr über den Vertragsabschluss mit der WinWin-Genossenschaft.“ Diese vereint 31 Fachhändler unter ihrem Dach, darunter IT-Systemhäuser genauso wie den klassischen Bürofachhandel. Sie alle haben jetzt die Möglichkeit, ihre Angebotspalette mit Produkten von FP zu ergänzen.

Das Angebot des FP-Konzerns umfasst neben traditionellen Maschinen für das Frankieren und Kuvertieren von Briefen auch Dienstleistungen wie die Abholung von Geschäftspost sowie Softwarelösungen wie der vollelektronische Brief. Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 165,6 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt der FP-Konzern rund 1100 Mitarbeiter.

Kontakt: www.fp-francotyp.com

Verwandte Themen
Nah am Kunden: der neue Assmann-Showroom in Hamburg Altona (Bild: Assmann)
Assmann Büromöbel zeigt auch in Hamburg Flagge weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter