BusinessPartner PBS
Pelikan am Standort in Hannover: Der Mehrheitsaktionär will jetzt die Aktien der Kleinaktionäre übernehmen.
Pelikan am Standort in Hannover: Der Mehrheitsaktionär will jetzt die Aktien der Kleinaktionäre übernehmen.

Aktienankauf geplant: Pelikan Int. will Squeeze-out

Der Mehrheitsaktionär der Pelikan AG will die Kleinaktionäre per Barabfindung aus dem Unternehmen drängen. Ein entsprechendes Ersuchen hat Pelikan Int. Corp. Berhad an die Pelikan AG gestellt.

Wie der Vorstand der Pelikan AG mitteilte, möchte der Hauptaktionär Pelikan International Corporation Berhad, Shah Alam, Malaysia, („PICB“) die Hauptversammlung der Pelikan AG über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die PICB (sogenannter „Squeeze-out“) abstimmen lassen. Der PICB gehören nach eigenen Angaben mittelbar und unmittelbar Aktien, die insgesamt einem Anteil von mehr als 95 Prozent am Grundkapital der Pelikan AG entsprechen – nach deutschem Aktienrecht die Voraussetzung für einen solchen Squeeze-out. Details zur Barabfindung wolle die PICB der Pelikan AG nach Abschluss der erforderlichen Unternehmensprüfung und -bewertung mitteilen. Danach wird der Vorstand der Pelikan Aktiengesellschaft entscheiden, ob der Squeeze-out im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung beschlossen werden soll, oder ob zu diesem Zweck eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen werden wird.

Squeeze-out bezeichnet ein Verfahren, das Mehrheitsaktionären erlaubt, Kleinaktionäre per Barabfindung aus dem Unternehmen zu drängen. In Deutschland ist dies ab einem Mehrheitsanteil von 95 Prozent zulässig.

Kontakt: www.pelikan.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter