BusinessPartner PBS

Steelcase verabschiedet Sozialplan

Die Verhandlungen über Interessenausgleich und Sozialplan zur Stilllegung des Steelcase Werkes Durlangen sind nach rund siebenmonatiger Dauer abgeschlossen.

Vertreter der Geschäftsführung sowie der Arbeitnehmerseite einigten sich auf ein umfassendes Paket. Wie im Oktober letzten Jahres von der Geschäftsleitung kommuniziert, wird der Betrieb in Durlangen stillgelegt und die Produktion in der zweiten Hälfte 2015 auslaufen. Dies wurde im Interessenausgleich für die 265 Mitarbeiter im Einzelnen dargelegt. Der damit verbundene Sozialplan für die festangestellten Mitarbeiter umfasst im Wesentlichen Abfindungszahlungen sowie Zusatzbeträge für Kinder bzw. bei Schwerbehinderung. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und lokalen Unternehmen bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven unterstützt.

Stefan Thielmann, Vorstand Finanzen Steelcase Werndl AG und Director Finance Steelcase EMEA sagte: „Uns ist bewusst, dass die Schließung unseres Durlanger Werkes für die Mitarbeiter des Standortes einen harten Einschnitt bedeutet. Umso wichtiger war es, einen fairen und für beide Seiten akzeptablen Sozialplan zu verabschieden, um für die betroffenen Mitarbeiter die sozialen Härten abzufedern und eine Brücke in eine neue berufliche Zukunft zu bilden. Dies ist nach unserer Einschätzung mit dem ausverhandelten Paket gelungen."

Kontakt: www.steelcase.com

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter