BusinessPartner PBS

Deutsche Papier engangiert sich im B2B-Segment

Die Deutsche Papier wird sich verstärkt für die industriellen Endverbraucher öffnen. Der Papiergroßhändler ergreift diese Maßnahme zum 1. Juli 2008.

Einer der Gründe für die direkte Vertriebsschiene ist, dass die Deutsche Papier jetzt auch klimafreundliche Lösungen bei Papieren für Officeanwendungen anbietet. Gerade hier haben umweltfreundliche Papiere große Chancen. Die Officepapiere "Motif" und "IBM" beispielsweise sind hochwertige Papiere für jeden Einsatzzweck und  bieten Produkteigenschaften wie Nachhaltigkeit und Klimaneutralität. Unternehmen können sich mit diesen Papieren in der internen und externen Kommunikation klar positionieren und das Thema CO2-Neutralität für ihre Kommunikation nutzen.

Kontakt: www.deutsche-papier.de 

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter