BusinessPartner PBS

König + Neurath stattet Deutschen Expo-Pavillon aus

Der Büromöbelhersteller König + Neurath ist offizieller Ausstatter des Deutschen Pavillons auf der EXPO 2008. Bei der Auswahl der Möbelsysteme standen Design und Qualität im Vordergrund.

Seit über 150 Jahren gibt es die EXPO als internationale Leistungsschau, auf denen die Länder der Welt ihre neuesten technischen und kulturellen Errungenschaften vorstellen. Im Mittelpunkt der EXPO 2008 im nordspanischen Zaragoza steht ein Thema, das für die Zukunft der Menschheit überlebenswichtig ist: "Wasser und nachhaltige Entwicklung". Über 100 Länder und internationale Organisationen präsentieren hier vom 14. Juni bis zum 14. September Ideen und Projekte rund um diesen Themenkomplex. Der deutsche Pavillon lädt die Besucher zu einer "floating experience" ein - einer Floßfahrt durch virtuelle Grundwasserhöhlen und ein Labyrinth aus Leitungen bis in die Kölner Bucht. An 17 Stationen können die Besucher hier die Innovationskraft und die Schönheit des "Wasserlandes" Deutschland erleben.

Neben dem Verwaltungsbereich und dem Büro des Generalkonsuls stammen auch die Büromöbel im Pressebereich aus dem Hause König + Neurath. In Herstellung und Nutzung bieten die Möbel nach Angaben des Herstellers mit ihren komplexen Prozessen zahlreiche Ansatzpunkte für verantwortungsvolles Handeln und den Schutz wertvoller Ressourcen. Dieser Herausforderung stelle sich das Karbener Unternehmen als einer der führenden Lösungsanbieter für Büroeinrichtungen und die Gestaltung einer gesunden und leistungsfördernden Arbeitsumgebung schon seit langem.

Kontakt: www.expo2008-deutschland.de, www.koenig-neurath.de.

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter