BusinessPartner PBS

Richemont mit Umsatzplus

Der Luxusgüterkonzern Compagnie Financière Richemont AG, Konzernmutter unter anderem der Marken Montblanc und Montegrappa, verzeichnete im 1. Quartal seines Geschäftsjahrs 2008/2009 einen Umsatzanstieg.

Der Gesamtumsatz des schweizerischen Unternehmens lag bei 1,428 Milliarden Euro, rund 13 Prozent (bzw. 20 Prozent gerechnet zu konstanten Wechselkursen) höher als im entsprechenden Vorjahresquartal. Überdurchschnittlich gewachsen sei dabei das Juwelengeschäft. Während die Lederwarensparte leichte Rückgänge zu verzeichnen hatte, blieben die Verkäufe von Schreibgeräten in etwa gleich. Der Absatz speziell in den Montblanc-eigenen Geschäften habe sich dabei erfreulich entwickelt. Der Vertrieb über den Großhandel allerdings ging - bedingt durch Anlaufschwierigkeiten in Montblancs neuem Distributionszentrum - etwas zurück.

Kontakt: www.richemont.com

Verwandte Themen
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter
Office Gold Club-Beirat (von links): Christian Schneider, Andreas Soick, Stefan Warkalla, Horst Bubenzer, Paul Schalk, Christoph Ollig, Holger Schubert, Thomas Bona.
Office Gold Club zufrieden mit Paperworld Procurement weiter
Thomas Frey verstärkt das Koleksiyon-Team. (Bild: Jan Haas/Koleksiyon)
Thomas Frey verstärkt Koleksiyon-Vertrieb weiter