BusinessPartner PBS

Neuwieder Couvertfabrik mit neuer Vertriebsleitung

Die Neuwieder Couvertfabrik, die innerhalb der Curtis Gruppe Spezialist für Versandmedien aus Papier ist, verstärkt den Vertrieb zum 1. Oktober mit Mario Boltz und Harald Matenaers.

von links: Mario Boltz, Harald Matenaers
von links: Mario Boltz, Harald Matenaers

von links: Mario Boltz, Harald MatenaersBoltz übernimmt die Vertriebsleitung Innendienst, Matenaers ist für die Vertriebsleitung Außendienst zuständig. Als Team werden sie die Marktposition der Neuwieder Couvertfabrik festigen und weiter ausbauen, teilte das Unternehmen mit. Über langjährige Erfahrung in der PBS-Branche verfügen beide. Boltz begann zunächst bei der Lufthansa Druck und Distribution GmbH und verantwortete dort unter anderem den Vertrieb. Zuletzt war er bei der Corporate Express Deutschland GmbH im Einkauf und Produktmanagement tätig.

Matenaers startete seine berufliche Laufbahn in der Neuwieder Couvertfabrik GmbH und ist seitdem der Briefumschlagbranche treu geblieben. Nach seiner vorherigen Tätigkeit als Vertriebsleiter bei Lucas Baden, einer Schwestergesellschaft, kehrt er nun zur Neuwieder Couvertfabrik zurück.

Kontakt: www.curtis.de

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter