BusinessPartner PBS

Canon greift nach Océ

Canon will eigenen Angaben zufolge durch den Kauf des niederländischen Anbieters von Druckern, Kopierern und Dokumenten-Management-Lösungen zum Marktführer der weltweiten Printing-Branche aufsteigen.

Der japanische Elektronikkonzern bietet 730 Millionen Euro für Océ und will laut einer Mitteilung Océ-Anteilseignern einen Aufschlag von 70 Prozent auf den Aktienkurs vom vergangenen Freitag zahlen. Die Übernahmekosten summieren sich durch Schulden und andere Verpflichtungen auf rund 1,5 Milliarden Euro. Brancheinformationen zufolge habe der Océ-Vorstand dem Angebot bereits zugestimmt. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden.

Kontakt: www.canon.com, www.oce.com

Verwandte Themen
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter
Tibor Hoffmann unterstützt ab sofort die Aktivitäten des schwedischen Büromöbelherstellers als Next Office Concept Manager.
Tibor Hoffmann verstärkt Next-Office-Team bei Kinnarps weiter