BusinessPartner PBS

Altenaer Kreis mit skeptischem Ausblick

Die AK-Markenfirmen blicken mit Skepsis auf die kommenden Monate. Als Grund dafür gibt der Altenaer Kreis nach seiner Herbsttagung in Leipzig die seit etwa der Jahresmitte kontinuierlich sinkenden Absatzzahlen an.

„Der Umsatz mit PBS-Markenartikeln ist von Januar bis Oktober 2012 im ungewichteten Durchschnitt aller 21 AK-Markenfirmen nicht mehr gewachsen. Auch die rückläufigen Exporte in die südeuropäischen Schuldenländer bremsen unsere Erwartungen“, bestätigt Rolf Schifferens, AK-Sprecher und Vertriebsgeschäftsführer Faber-Castell. So seien die Prognosen aus dem Frühjahr, die Umsätze in 2012 um drei bis 3,5 Prozent steigern zu wollen, für die wenigsten Markenfirmen bis zum Jahresende zu halten.Die Hoffnung trübt sich ein, dass das Deutschlandgeschäft weiterhin die Stütze der Umsatzentwicklung bleibt. Im Durchschnitt fielen hier die Umsätze der AK-Markenfirmen von Januar bis Oktober 2012 um etwa ein Prozent, im Export lagen sie bei plus 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Diese Angaben verbergen allerdings die volatilen Umsatzentwicklungen der Unternehmenszahlen über die vergangenen Monate, die sich den Erfahrungen aus den letzten Jahren entzögen, so der AK.

Das Schulgeschäft sei jedenfalls nach Aussagen der Unternehmensleitungen „durchweg recht ordentlich“ gelaufen, während sich der Bereich B2B aber kontinuierlich schwieriger gestaltet. Rolf Schifferens: „Wir erkennen, dass die nachlassende wirtschaftliche Dynamik und die nach wie vor angespannte Kostensituation bei Rohstoffen und Energie sowie die hohen Tarifabschlüsse die gesamte Branche unter Druck bringen. Auf der anderen Seite werden die Marken von den Verbrauchern wegen ihrer Produktqualitäten gegenüber gesichtslosen No-Names und Handelsmarken bevorzugt – gerade im Schulgeschäft. Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, Markenqualität schlägt Preis, das merken wir deutlich.“ Der AK rechnet damit, dass das durchschnittliche Umsatzergebnis aller 21 AK-Markenfirmen am Jahresende bei einer „schwarzen Null“ liegen wird. Für das kommende Jahr 2013 erwartet der AK leichte Umsatzsteigerungen – eine Zahl will er aber nicht nennen.

Kontakt: www.altenaerkreis.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter