BusinessPartner PBS
Gössnitzer Stahlrohrmöbel expandieren mit neuem Werk
Gössnitzer Stahlrohrmöbel expandieren mit neuem Werk

Büromöbel: Neues Stechert-Werk produziert seit Sommer

Die zur Stechert-Gruppe gehörende Gössnitzer Stahlrohrmöbel GmbH hat im neuen Werk II bereits tausende Sitze und Drehstühle gefertigt.

Durch das im Juni eröffnete Werk II in Ehrenhain hat Stechert nicht nur die Kapazitäten erweitert, sondern auch die Fertigungstiefe weiter erhöht. Im neuen Werk sind nach eigenen Angaben schon mehr als 7000 Drehstühle und 4000 Stadionsitze und Polstersessel produziert worden. Wie das Unternehmen im thüringischen Gössnitz mitteilte, umfasst der neue Produktionsstandort rund 4000 Quadratmeter. In Zukunft soll am Standort Ehrenhain weiter investiert werden, das Unternehmen kündigte an, man wolle ein modernes Holzbearbeitungszentrum zur Herstellung von Armlehnen, Polsterholz und weitere Holzkomponenten errichten. Geschäftsführer Christoph Martsch hob die Möglichkeit hervor, die Produktion unweit des Stammsitzes in Gössnitz zu erweitern.

Kontakt: www.goessnitzer.de 

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter