BusinessPartner PBS

Stora Enso verkauft deutsches Werk

Der finnische Papierhersteller Stora Enso will seine Fabrik in Uetersen an den Investmentfonds Perusa Partners verkaufen. An dem Standort produziert das Unternehmen Spezial- und gestrichene Feinpapiere.

Wie das Unternehmen in Helsinki mitteilte, stehe der Verkauf in Übereinstimmung mit dem Wandel zu einem Hersteller erneuerbarer Materialien. Die Produktion der Spezial- und Feinpapiere werde an anderen Standorten des Konzerns fortgeführt. Stora Enso hatte ursprünglich versucht, das Werk Uetersen an die österreichische Spezialpapierfabrik Brigl & Bergmeister zu verkaufen, für diese Transaktion hatte das deutsche Kartellamt seinen Einspruch angedeutet.

Kontakt: www.storaenso.com 

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter