BusinessPartner PBS

Stora Enso verkauft deutsches Werk

Der finnische Papierhersteller Stora Enso will seine Fabrik in Uetersen an den Investmentfonds Perusa Partners verkaufen. An dem Standort produziert das Unternehmen Spezial- und gestrichene Feinpapiere.

Wie das Unternehmen in Helsinki mitteilte, stehe der Verkauf in Übereinstimmung mit dem Wandel zu einem Hersteller erneuerbarer Materialien. Die Produktion der Spezial- und Feinpapiere werde an anderen Standorten des Konzerns fortgeführt. Stora Enso hatte ursprünglich versucht, das Werk Uetersen an die österreichische Spezialpapierfabrik Brigl & Bergmeister zu verkaufen, für diese Transaktion hatte das deutsche Kartellamt seinen Einspruch angedeutet.

Kontakt: www.storaenso.com 

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter