BusinessPartner PBS

Herma nimmt neues Werk in Betrieb

Der Stuttgarter Selbstklebetechnikspezialist hat heute am Standort Filderstadt die laut Firmeninfo "weltweit modernste Beschichtungsanlage für Haftmaterial" gestartet.

Bei einem Investitionsvolumen von 35 Millionen Euro ist dies das größte Einzelprojekt in der 102-jährigen Unternehmensgeschichte. Wie die Herma-Geschäftsführer Sven Schneller und Thomas Baumgärtner bei der heutigen Inbetriebnahme ankündigten, sei die Entscheidung für die nächste Ausbaustufe des Standortes bereits gefallen: Für zehn Millionen Euro wird in Filderstadt ein neuer Schneide- und Verpackungsbereich errichtet. Baubeginn ist voraussichtlich 2009.

Auf der heute gestarteten neuen Beschichtungsanlage fertigt das Unternehmen Haftmaterial auf Rollen, aus denen Etiketten entstehen. "Für unsere Handelspartner bedeutet die Inbetriebnahme, dass Produktinnovationen in noch kürzerer Zeit zur Marktreife geführt werden und damit schneller zusätzlichen Umsatz im Abverkauf generieren", so Schneller. Die Gesamtkapazität der Herma-Anlagen wächst mit dem neuen Werk von bislang 300 auf 750 Millionen Quadratmeter Haftmaterial.

Kontakt: www.herma.de

Verwandte Themen
Die Biella Group setzt weiter auf Innovationen und Digitalisierung.
Biella auf Kurs ins Jahr 2017 gestartet weiter
Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson Deutschland
Epson startet neues Partnerprogramm für B2B-Lösungen weiter
Für seine Website hat Römerturm eine Auszeichnung von Econ Forum erhalten.
Römerturm erhält Auszeichnung weiter
Pete Peterson ist neuer Senior Vice President of Global Channel Strategy bei Xerox.
Pete Peterson wird Global Channel Strategy Leader bei Xerox weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter