BusinessPartner PBS
Im Markt für Rollenetiketten sieht Avery Zweckform attraktive Umsatzpotenziale.
Im Markt für Rollenetiketten sieht Avery Zweckform attraktive Umsatzpotenziale.

Expansion: Avery Zweckform stößt in Rollenetiketten-Markt

Avery Zweckform steigt in den Markt für Rollenetiketten ein – einen Markt mit großem Potenzial, wie das Unternehmen in Oberlaindern betont.

In der Produktion und Logistik, bei der Warenauszeichnung oder zum Adressieren von Einzelbriefen – Rollenetiketten für Etikettendrucker kommen in Unternehmen, Büros und kleinen Betrieben vielfach zum Einsatz. Doch es gibt längst nicht alles, was Verbraucher sich wünschen. Avery Zweckform will in diesem Markt nun mit guter Klebkraft, verschiedenen Packungsgrößen und attraktiven Preisen punkten. Der Markt für Rollenetiketten wachse zweistellig, zitiert der Hersteller eine GfK-Marktstudie. Qualitative Marktforschungsergebnisse zeigten, dass zu den größten Verbraucherwünschen eine stärkere Klebkraft sowie andere Packungsgrößen und ein attraktiver Preis zählen – diesen Anforderungen komme Avery Zweckform mit seinem neuen Rollenetiketten-Sortiment nach.

Kontakt: www.avery-zweckform.eu 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter