BusinessPartner PBS

Herlitz macht wieder Gewinn

Herlitz meldet für das Geschäftsjahr 2006 ein operatives Ergebnis von 1,4 Millionen Euro vor Steuern. Damit ist es dem Konzern 2006 gelungen, sein Ergebnis um 5,7 Millionen Euro zu steigern.

Nachdem, bedingt durch Sonderaufwendungen, das Ergebnis im Vorjahr bei minus 4,3 Millionen Euro gelegen hatte, konnte Herlitz 2006 einen Jahresüberschuss von 0,6 Millionen Euro erwirtschaften. Die Ende 2005 beschlossenen Restrukturierungs- und Standortoptimierungsmaßnahmen wurden im Laufe des Jahres 2006 zu großen Teilen umgesetzt. Diese Maßnahmen hätten nach Unternehmensangaben in Verbindung mit einem neu gestalteten Haustarifvertrag für die Herlitz PBS AG und der Einführung der 40 Stunden Woche ohne Lohnausgleich, nachhaltig die Kostenstrukturen im Konzern verbessert. Mit einem Umsatzwachstum von neun Prozent beträgt der internationale Anteil am Gesamtgeschäft jetzt 37 Prozent, wobei weiterhin Osteuropa die höchsten Steigerungsraten aufweist. Zukünftig soll das internationale Geschäft immer mehr die deutlich langsamere Entwicklung in Deutschland kompensieren, wo man 2006 einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent verzeichnete.

Kontakt: www.herlitz.de  

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter