BusinessPartner PBS

Herlitz macht wieder Gewinn

Herlitz meldet für das Geschäftsjahr 2006 ein operatives Ergebnis von 1,4 Millionen Euro vor Steuern. Damit ist es dem Konzern 2006 gelungen, sein Ergebnis um 5,7 Millionen Euro zu steigern.

Nachdem, bedingt durch Sonderaufwendungen, das Ergebnis im Vorjahr bei minus 4,3 Millionen Euro gelegen hatte, konnte Herlitz 2006 einen Jahresüberschuss von 0,6 Millionen Euro erwirtschaften. Die Ende 2005 beschlossenen Restrukturierungs- und Standortoptimierungsmaßnahmen wurden im Laufe des Jahres 2006 zu großen Teilen umgesetzt. Diese Maßnahmen hätten nach Unternehmensangaben in Verbindung mit einem neu gestalteten Haustarifvertrag für die Herlitz PBS AG und der Einführung der 40 Stunden Woche ohne Lohnausgleich, nachhaltig die Kostenstrukturen im Konzern verbessert. Mit einem Umsatzwachstum von neun Prozent beträgt der internationale Anteil am Gesamtgeschäft jetzt 37 Prozent, wobei weiterhin Osteuropa die höchsten Steigerungsraten aufweist. Zukünftig soll das internationale Geschäft immer mehr die deutlich langsamere Entwicklung in Deutschland kompensieren, wo man 2006 einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent verzeichnete.

Kontakt: www.herlitz.de  

Verwandte Themen
Susanne Kummetz verantwortet künftig das Channel-Partner-Geschäft für Deutschland und Österreich bei HP.
Susanne Kummetz folgt auf Christian Mehrtens weiter
Daniel Rogger ist der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG.
Daniel Rogger wird Vorstandsvorsitzender von Faber-Castell weiter
Koleksiyon Deutschland-Geschäftsführer Dirk Boll: „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.“
Koleksiyon feiert Eröffnung des europäischen Headquarters weiter
Amos präsentierte seinen neuen Stempel-Shop am Messetand der Duo Schreib & Spiel-Messe in Berlin. (Bild: Amos)
Amos mit neuem Stempel-Shop am Start weiter
Reger Zuspruch: mehr als 1000 Handelspartner auf der Hama-Hausmesse in Monheim
Hama-Händlermesse mit mehr als 1000 Besuchern weiter
Peter Oswald
Peter Oswald neuer CEO bei Mondi-Group weiter