BusinessPartner PBS

Herlitz macht wieder Gewinn

Herlitz meldet für das Geschäftsjahr 2006 ein operatives Ergebnis von 1,4 Millionen Euro vor Steuern. Damit ist es dem Konzern 2006 gelungen, sein Ergebnis um 5,7 Millionen Euro zu steigern.

Nachdem, bedingt durch Sonderaufwendungen, das Ergebnis im Vorjahr bei minus 4,3 Millionen Euro gelegen hatte, konnte Herlitz 2006 einen Jahresüberschuss von 0,6 Millionen Euro erwirtschaften. Die Ende 2005 beschlossenen Restrukturierungs- und Standortoptimierungsmaßnahmen wurden im Laufe des Jahres 2006 zu großen Teilen umgesetzt. Diese Maßnahmen hätten nach Unternehmensangaben in Verbindung mit einem neu gestalteten Haustarifvertrag für die Herlitz PBS AG und der Einführung der 40 Stunden Woche ohne Lohnausgleich, nachhaltig die Kostenstrukturen im Konzern verbessert. Mit einem Umsatzwachstum von neun Prozent beträgt der internationale Anteil am Gesamtgeschäft jetzt 37 Prozent, wobei weiterhin Osteuropa die höchsten Steigerungsraten aufweist. Zukünftig soll das internationale Geschäft immer mehr die deutlich langsamere Entwicklung in Deutschland kompensieren, wo man 2006 einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent verzeichnete.

Kontakt: www.herlitz.de  

Verwandte Themen
Die Biella Group setzt weiter auf Innovationen und Digitalisierung.
Biella auf Kurs ins Jahr 2017 gestartet weiter
Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson Deutschland
Epson startet neues Partnerprogramm für B2B-Lösungen weiter
Für seine Website hat Römerturm eine Auszeichnung von Econ Forum erhalten.
Römerturm erhält Auszeichnung weiter
Pete Peterson ist neuer Senior Vice President of Global Channel Strategy bei Xerox.
Pete Peterson wird Global Channel Strategy Leader bei Xerox weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter