BusinessPartner PBS
Bei Moduletto wird Büropapier zur Grundlage eines individuell zusammenstellbaren Notizbuchs.

Office-Papiere: Büropapier trifft Notizbuch

Die Markenpapiere von Mondi werden üblicherweise als Büro- und Kopierpapiere in Laser- und Tintenstrahldruckern verwendet. Bei der Kooperation mit der Notizbuchmanufaktur Moduletto spielt die Mondi-Range „IQ color“ nun eine wichtige Rolle als Bestandteil des Produktkonzepts.

Die „IQ color“-Papiere von Mondi bieten ein breites Einsatzspektrum. Bei den hochwertigen Notizbüchern des österreichischen Designers Michele Falchetto bilden sie nun die Einlageblätter. „Schönes Papier, das uns ästhetisch anspricht und sich gut anfühlt, nehmen wir einfach gerne zur Hand“, erklärt der Produktentwickler Falchetto. „Neben der ansprechenden Ästhetik und Haptik haben wir darauf geachtet, wie sich das Papier beim Schreiben und Zeichnen mit Bleistift, Kugelschreiber oder Füller verhält. ‚IQ color‘ klingt sogar richtig, wenn man die Seiten umblättert“, beschreibt Falchetto die Gründe für seine Papierauswahl.

Modularer Aufbau für mehr Flexibilität

Mit zarten Pastelltönen wie Creme, Grau, Rosa und Hellblau fügen sich die „IQ color“- Einlageblätter in das Farbkonzept der Bücher ein. Bei den Kalendereinlagen kommt „IQ color“ in Neontönen zum Einsatz, die markanten Farben erleichtern das schnelle Auffinden der gewünschten Seite. Die Entscheidung für eine Farbe oder ob es glatt, kariert oder doch lieber liniert sein soll, kann der Nutzer dabei immer wieder neu treffen – das spezielle „Moduletto“-Design macht ein persönliches, maßgeschneidertes Buch möglich, das sich immer wieder verändern lässt. Auch die Anordnung der Seiten ist dank einer speziellen Stanzung vollkommen flexibel – und kann ebenfalls nachträglich angepasst werden.

Nachhaltigkeit groß geschrieben

Teil des Konzepts von Moduletto ist darüber hinaus die nachhaltige Herstellung: Die Notizbücher werden mit regionalen Partnern erzeugt und in betreuten Werkstätten konfektioniert. Die Papierwahl passt zu diesem Konzept: Die Mondi-Papiere werden in Österreich produziert, sind FSC- und EUEcolabel- zertifiziert sowie Teil der „Mondi Green Range“.

Die „IQ color“-Range ist das farbige Papier für jede Art der Kommunikation, heißt es beim Hersteller. Hohe Blickdichte und ebenmäßige Farbgebung sind zwei der hervorstechenden Merkmale. Das Sortiment ist in einer breiten Auswahl an Farben, Stärken und Formaten erhältlich. „IQ color“ ist Teil der „Green Range“, welche ausschließlich FSC/PEFC-zertifizierte Papiere aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern oder vollständig chlorfrei gebleichte Papiere (TCF) oder 100 Prozent Recyclingpapiere enthält. In Österreich ist „IQ Color“ bei Europapier erhältlich, in Deutschland zum Beispiel über den Großhändler Berberich.

www.moduletto.com
www.mondigroup.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter