BusinessPartner PBS
Bei Moduletto wird Büropapier zur Grundlage eines individuell zusammenstellbaren Notizbuchs.

Office-Papiere: Büropapier trifft Notizbuch

Die Markenpapiere von Mondi werden üblicherweise als Büro- und Kopierpapiere in Laser- und Tintenstrahldruckern verwendet. Bei der Kooperation mit der Notizbuchmanufaktur Moduletto spielt die Mondi-Range „IQ color“ nun eine wichtige Rolle als Bestandteil des Produktkonzepts.

Die „IQ color“-Papiere von Mondi bieten ein breites Einsatzspektrum. Bei den hochwertigen Notizbüchern des österreichischen Designers Michele Falchetto bilden sie nun die Einlageblätter. „Schönes Papier, das uns ästhetisch anspricht und sich gut anfühlt, nehmen wir einfach gerne zur Hand“, erklärt der Produktentwickler Falchetto. „Neben der ansprechenden Ästhetik und Haptik haben wir darauf geachtet, wie sich das Papier beim Schreiben und Zeichnen mit Bleistift, Kugelschreiber oder Füller verhält. ‚IQ color‘ klingt sogar richtig, wenn man die Seiten umblättert“, beschreibt Falchetto die Gründe für seine Papierauswahl.

Modularer Aufbau für mehr Flexibilität

Mit zarten Pastelltönen wie Creme, Grau, Rosa und Hellblau fügen sich die „IQ color“- Einlageblätter in das Farbkonzept der Bücher ein. Bei den Kalendereinlagen kommt „IQ color“ in Neontönen zum Einsatz, die markanten Farben erleichtern das schnelle Auffinden der gewünschten Seite. Die Entscheidung für eine Farbe oder ob es glatt, kariert oder doch lieber liniert sein soll, kann der Nutzer dabei immer wieder neu treffen – das spezielle „Moduletto“-Design macht ein persönliches, maßgeschneidertes Buch möglich, das sich immer wieder verändern lässt. Auch die Anordnung der Seiten ist dank einer speziellen Stanzung vollkommen flexibel – und kann ebenfalls nachträglich angepasst werden.

Nachhaltigkeit groß geschrieben

Teil des Konzepts von Moduletto ist darüber hinaus die nachhaltige Herstellung: Die Notizbücher werden mit regionalen Partnern erzeugt und in betreuten Werkstätten konfektioniert. Die Papierwahl passt zu diesem Konzept: Die Mondi-Papiere werden in Österreich produziert, sind FSC- und EUEcolabel- zertifiziert sowie Teil der „Mondi Green Range“.

Die „IQ color“-Range ist das farbige Papier für jede Art der Kommunikation, heißt es beim Hersteller. Hohe Blickdichte und ebenmäßige Farbgebung sind zwei der hervorstechenden Merkmale. Das Sortiment ist in einer breiten Auswahl an Farben, Stärken und Formaten erhältlich. „IQ color“ ist Teil der „Green Range“, welche ausschließlich FSC/PEFC-zertifizierte Papiere aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern oder vollständig chlorfrei gebleichte Papiere (TCF) oder 100 Prozent Recyclingpapiere enthält. In Österreich ist „IQ Color“ bei Europapier erhältlich, in Deutschland zum Beispiel über den Großhändler Berberich.

www.moduletto.com
www.mondigroup.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter