BusinessPartner PBS

GfK GeoMarketing startet Tippspiel zur WM

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft bietet GfK GeoMarketing ein Online-Gewinnspiel zur GeoMarketing-Software „RegioGraph“ an.

Unter www.regiograph.de/tippspiel können Fußball- und GeoMarketing-Begeisterte Tippspielkönig werden. Dem Hauptgewinner winkt eine Vollversion von „RegioGraph“, dazu gibt es weitere Preise für die 2. bis 5.-platzierten Teilnehmer.

Das Tippspiel bietet Partnern auch die Gelegenheit Kunden und Interessente auf die Gewinnspielseite einzuladen und somit eine attraktive Marketingaktion anzubieten. Friedlind Dürr, Leiterin Partner-Management bei GfK GeoMarketing:„Die Aktion soll Partnern helfen, ihr Angebot rund um unsere GeoMarketing-Lösungen bekannter zu machen und stellt eine gute Kundenbindungsmaßnahme dar.“

Der Software-Anbieter setzt für die Händler, die das Tippspiel in ihrer Eigenwerbung nutzen, noch zwei Gewinnchancen drauf: Die Händler können selbst teilnehmen und gewinnen. Wenn ein Kunde des Partners gewinnt, erhält der Partner den gleichen Preis. Neben der Kundenbindung können die Partner so auch selbst gleich doppelt vom Gewinn ihrer Kunden profitieren.

Kontakt: www.gfk-geomarketing.de

Verwandte Themen
Nah am Kunden: der neue Assmann-Showroom in Hamburg Altona (Bild: Assmann)
Assmann Büromöbel zeigt auch in Hamburg Flagge weiter
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter