BusinessPartner PBS

Druckermanagement: Oki erweitert Funktionsumfang

Oki Systems und Server-Eye Krämer IT Solutions haben auf die Systeme des Herstellers angepasste Drucker-Sensoren entwickelt, die ein detailliertes Monitoring kompletter IT-Infrastrukturen möglich machen.

Die neuen Sensoren sind ab sofort – integriert in die IT-Monitoring-Lösung von „Server-Eye“ – für alle Oki-Systeme verfügbar, teilte das Unternehmen in Düsseldorf mit. Mit „Server-Eye“ lassen sich nach Herstellerangaben beliebig viele IT-Infrastrukturkomponenten in einer Oberfläche übersichtlich und detailliert überwachen: Hardware, Software, Netzwerke und Kommunikationsgeräte. Die Lösung unterstützt alle gängigen Hersteller und erfüllt einen besonders hohen Sicherheitsstandard, heißt es weiter.

Oki-Systeme werden mit zwei speziellen Druckersensoren unterstützt: Der so genannte „Oki Click-Zähler-Sensor“ zeigt den aktuellen Click-Stand an. Mit dem „Oki Drucker Gesundheit-Sensor“ wiederum lässt sich der Stand der Verbrauchseinheiten von Toner und Trommel kontrollieren. Zusätzlich überwacht der Sensor permanent den Gesamt-Status des Druckers und analysiert, ob irgendwo ein Problem besteht, das eine zuverlässige Druckleistung mindern könnte.

„Die Systemumgebungen werden immer komplexer. Deshalb bieten wir mit unseren Systemen regelmäßig neue Funktionen an und haben mit „Server-Eye“ jetzt einen Kooperationspartner, der unsere Anwender beim Managen dieser Komplexität bedarfsgerecht und systemweit unterstützt“, so Frank Breitenbach, verantwortlicher Produkt Marketing Manager bei Oki.

Kontakt: www.oki.de 

Verwandte Themen
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagt auf Mallorca weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter