BusinessPartner PBS

Druckermanagement: Oki erweitert Funktionsumfang

Oki Systems und Server-Eye Krämer IT Solutions haben auf die Systeme des Herstellers angepasste Drucker-Sensoren entwickelt, die ein detailliertes Monitoring kompletter IT-Infrastrukturen möglich machen.

Die neuen Sensoren sind ab sofort – integriert in die IT-Monitoring-Lösung von „Server-Eye“ – für alle Oki-Systeme verfügbar, teilte das Unternehmen in Düsseldorf mit. Mit „Server-Eye“ lassen sich nach Herstellerangaben beliebig viele IT-Infrastrukturkomponenten in einer Oberfläche übersichtlich und detailliert überwachen: Hardware, Software, Netzwerke und Kommunikationsgeräte. Die Lösung unterstützt alle gängigen Hersteller und erfüllt einen besonders hohen Sicherheitsstandard, heißt es weiter.

Oki-Systeme werden mit zwei speziellen Druckersensoren unterstützt: Der so genannte „Oki Click-Zähler-Sensor“ zeigt den aktuellen Click-Stand an. Mit dem „Oki Drucker Gesundheit-Sensor“ wiederum lässt sich der Stand der Verbrauchseinheiten von Toner und Trommel kontrollieren. Zusätzlich überwacht der Sensor permanent den Gesamt-Status des Druckers und analysiert, ob irgendwo ein Problem besteht, das eine zuverlässige Druckleistung mindern könnte.

„Die Systemumgebungen werden immer komplexer. Deshalb bieten wir mit unseren Systemen regelmäßig neue Funktionen an und haben mit „Server-Eye“ jetzt einen Kooperationspartner, der unsere Anwender beim Managen dieser Komplexität bedarfsgerecht und systemweit unterstützt“, so Frank Breitenbach, verantwortlicher Produkt Marketing Manager bei Oki.

Kontakt: www.oki.de 

Verwandte Themen
Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 500 Besucher zur Systeam-Hausmesse Inform nach Bamberg.
Systeam-Hausmesse lockt über 500 Besucher weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter