BusinessPartner PBS

Ricoh startet mit Präsentationstechnik

Im Projektorenmarkt war Ricoh bislang nur als OEM-Lieferant aktiv. Mit zwei Ultra-Kurzdistanz-Projektoren steigt der Konzern nun in den Markt ein und erweitert damit sein Lösungsangebot fürs Office.

Die Projektoren, die im Rahmen der derzeit laufenden „Dokutrends“-Roadshow präsentiert werden, zeichnen sich laut Unternehmen durch eine kurze Projektionsentfernung, kompakte Abmessungen, geringes Gewicht und einfache Netzwerkintegration aus. Mit der Software „Ricoh Tamago Presenter“ bieten die Geräte auch die Möglichkeit kabellos via iPad zu präsentieren. Geplant seien zudem Erweiterungen, mit denen es möglich sein soll, die Projektoren als interaktives Whiteboard zu nutzen.

Die Produkte sollen zunächst über den direkten Vertriebskanal sowie über die Fachhandelspartner vertrieben werden. Ob die Geräte auch über den „IT Distribution Channel“ von Ricoh und somit über den Großhandel vertrieben werden, sei noch nicht entschieden, heißt es aus Hannover.

Kontakt: www.ricoh.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter