BusinessPartner PBS

Thorsten Preé nicht mehr bei Haworth

Rund fünf Jahren lang war Thorsten Preé Geschäftsführer der Deutschland-Tochter des US-amerikanischen Büromöbelherstellers. Offiziell wurden keine Gründe für die Trennung angegeben.

Allerdings galt nach der Ankündigung von Entlassungen aufgrund der ungünstigen Geschäftsentwicklung die Atmosphäre zwischen Belegschaft und Geschäftsführung des Unternehmens seit einigen Monaten als angespannt. Medienberichten zufolge haben sich Firmenleitung und Mitarbeitervertretung in der Vergangenheit gegenseitig fehlende Gesprächsbereitschaft vorgeworfen.

Als Interims-Lösung hat nun der Däne Soren Trampedach mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der Standorte in Ahlen und Bad Münder übernommen. Er übernimmt den neuen Posten parallel zu seinen bisherigen Aufgaben als Vice President European Sales bei Haworth Europe.

Kontakt: www.haworth.de

Verwandte Themen
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter