BusinessPartner PBS

Dymo setzt auf TV und Commerce Connector

Ab Mitte Oktober setzt der Hersteller von elektronischen Beschriftungslösungen Dymo in Deutschland wieder auf das Medium Fernsehen, um den Endverbraucher noch stärker auf die Marke Dymo zu lenken.

Damit setzt Sanford Brands im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr wieder auf das Medium TV um seine Marken ins Bewusstsein möglicher Endkunden zu rücken. Damit aus Interessenten Kunden werden setzt der Hersteller in Zukunft auch den Commerce Connector ein. Rechtzeitig zum Start der Kampagne hat der Hersteller die E-Commerce-Lösung in die Dymo-Website integriert. Profitieren werden nach Angaben des E-Commerce-Anbieters vor allem die an Commerce Connector angebundenen Händler, die potenzielle Kunden von der Dymo-Website direkt in die Online-Shops übermittelt bekommen.

Kontakt: www.dymo.de, www.commerce-connector.de

Verwandte Themen
Auch die Leuchtenfertigung bei Maul wird bei der „LightUp Academy“ durch die Teilnehmer besucht. (Bild: Maul)
Gefragte Fortbildung bei Maul zum Licht weiter
Zum Verzweifeln: 52 Prozent der Büroangestellten wären laut einer Studie von Sharp mit besserer Technik produktiver. (c) Sharp
Viele Büroangestellte meiden komplizierte Technik weiter
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter