BusinessPartner PBS

Herlitz AG will Grundkapital herabsetzen

Vorstand und Aufsichtsrat der Herlitz AG wollen eine außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft am 4. Dezember einberufen.

Die außerordentliche Hauptversammlung soll die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung von derzeit knapp 46,5 Millionen Euro auf rund 10,9 Millionen Euro beschließen. Die Anzahl der Aktien und die prozentuale Beteiligung der Aktionäre am Grundkapital sollen unverändert bleiben, teilte das Unternehmen in Berlin mit. Mit der vorgeschlagenen Kapitalmaßnahme sollen frühere Verluste ausgeglichen werden und das Grundkapital die bestehenden Vermögensverhältnisse widerspiegeln, hieß es zur Begründung.

Kontakt: www.herlitz.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter