BusinessPartner PBS

Herlitz AG will Grundkapital herabsetzen

Vorstand und Aufsichtsrat der Herlitz AG wollen eine außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft am 4. Dezember einberufen.

Die außerordentliche Hauptversammlung soll die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung von derzeit knapp 46,5 Millionen Euro auf rund 10,9 Millionen Euro beschließen. Die Anzahl der Aktien und die prozentuale Beteiligung der Aktionäre am Grundkapital sollen unverändert bleiben, teilte das Unternehmen in Berlin mit. Mit der vorgeschlagenen Kapitalmaßnahme sollen frühere Verluste ausgeglichen werden und das Grundkapital die bestehenden Vermögensverhältnisse widerspiegeln, hieß es zur Begründung.

Kontakt: www.herlitz.de

Verwandte Themen
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter
Christian Gericke
Xerox Deutschland baut Servicepersonal aus weiter