BusinessPartner PBS

Steinbeis mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Steinbeis Papier wird am 5. Dezember in Düsseldorf mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2008 als eines der drei nachhaltigsten Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler. Die Jury würdigt mit ihrer Auszeichnung die besondere Vorreiterrolle, die Steinbeis Papier mit seiner Ausrichtung national und international einnimmt. „Der von Steinbeis gelebte Nachhaltigkeitsgedanke ist beispielhaft für den Klima- und Ressourcenschutz und damit wegweisend auch für andere Unternehmen und Organisationen“, so Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung und Mitglied der Jury. „Wir sind stolz auf diese hohe Auszeichnung, die auch eine Auszeichnung für unsere Kunden ist. Mit der Verwendung von Steinbeis-Papier sind sie Teil unserer erfolgreichen Nachhaltigkeitsstrategie und unterstreichen so ihr eigenes Engagement für den Klima- und Ressourcenschutz“, so Michael Söffge, Geschäftsführer von Steinbeis Papier Glückstadt.

Steinbeis Papier positioniert sich als europäischer Marktführer im Bereich grafischer Recyclingpapiere und produziert seit Jahrzehnten konsequent Recyclingpapier aus 100 Prozent. Altpapier. Mit der nach Unternehmensangaben modernsten Altpapieraufbereitungsanlage weltweit und der konsequenten Einhaltung des Kreislaufgedankens in der Produktion von Recyclingpapieren setzt Steinbeis neue technologische Maßstäbe und höchste Standards beim Klima- und Ressourcenschutz.

Kontakt: www.stp.de

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter