BusinessPartner PBS

Durable positioniert sich neu

Mit einer neuen Positionierung im Premium-Segment startet der international ausgerichtete Büroartikel-Hersteller ins neue Jahr. Erstes äußeres Zeichen ist das modifizierte Logo mit neuem Marken-Slogan.

"Was erwartet der Verbraucher von Durable bzw. was sind die wichtigsten Werte der Marke" - diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt für den etwa zwei Jahre andauernden Markenfindungsprozess innerhalb der Iserlohner Firmenwände. "Der strategische Fokus liegt in der Nischen-Positionierung im Premium-Segment, die sich vor allem mit emotionalem Mehrwert abhebt und differenziert", so Durable-Marketingchef Horst Bubenzer bei der Vorstellung der neuen Markenpositionierung. Mit Beginn des neuen Jahres soll das modifizierte Logo mit dem neuen Marken-Slogan "The Style of Success" die neue Zielrichtung unterstreichen, Durable als "führenden internationalen Nischenanbieter für Premium-Bürobedarf zu etablieren". Sukzessive soll das neue visuelle Erscheinungsbild in Prospekten und Katalogen, Verpackungen, auf der Homepage usw. angepasst werden.

Kontakt: www.durable.de

Verwandte Themen
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter