BusinessPartner PBS

Oki will Produktion und Vertrieb ausbauen

Die Oki Data Corporation, der Mutterkonzern des Druckerspezialisten, hat Takao Hiramoto, bislang stellvertretender Präsident, zum neuen Präsidenten ernannt.

Hiramoto hat seine neue Funktion zum 1. Januar aufgenommen. Er folgt auf Harushige Sugimoto, der als Direktor in den Vorstand wechselt. In einer Erklärung anlässlich seiner Ernennung sagte Hiramoto, er baue vor allem auf den ursprünglichen ‚Unternehmensgeist', der Oki nicht zuletzt zum weltweit ersten und heute führenden Hersteller von Drucklösungen auf Basis von LED-Technologie gemacht hat. Die globalen Vertriebs- und Produktionskapazitäten, die von Komponenten bis zum Endprodukt reichen, sollen laut Hiramoto weiter ausgebaut werden. Ein wichtiges Kriterium bleibe auch zukünftig die Reputation der Oki-Geräte als qualitativ hochwertige und robuste Produkte, fasst Hiramoto zusammen.

Kontakt: www.oki.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter