BusinessPartner PBS

Groesslhuber neuer Geschäftsführer von Kinnarps

Im Zuge der Neustrukturierung der Kinnarps GmbH hat der Büromöbelhersteller Sebastian Groesslhuber als neuen Geschäftsführer für Deutschland eingesetzt.

Der 52-Jährige löst seinen Vorgänger Jörg Pannekoike mit sofortiger Wirkung ab, gab Per-Arne Andersson, CEO der Kinnarps Gruppe, gestern bekannt.

Sebastian Groesslhuber übernimmt  die Geschäftsführung der Kinnarps GmbH.
Sebastian Groesslhuber übernimmt die Geschäftsführung der Kinnarps GmbH.

Groesslhuber verfügt über 22 Jahre Erfahrung in der Möbelindustrie sowie in der Händlerbetreuung. Sein Hauptaugenmerk wird in der Entwicklung eines Geschäftsplans für Deutschland liegen, mit dem Ziel die Profitabilität zu verbessern und die Marktposition des Unternehmens weiter zu stärken. Er wird direkt an Per-Arne Andersson berichten. „Sebastian Groesslhuber bringt die notwendigen Fähigkeiten mit, um diese Aufgabe zu lösen und den Vertrieb auf dem deutschen Markt zu unterstützen. Er teilt mit uns die gleichen Visionen für die Kinnarps GmbH“, sagte Andersson.

Zeitgleich wird der bisherige Geschäftsführer Jörg Pannekoike die Kinnarps GmbH verlassen. Pannekoike hat in den vergangenen Jahren erfolgreich die Kinnarps GmbH geleitet und vor allem die Integration der ehemaligen Samas-Gesellschaften in die Kinnarps Gruppe vorangetrieben. Das Kinnarps Management dankt Jörg Pannekoike ausdrücklich für die Leistungen für das Unternehmen und wünscht ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute.

Kontakt: www.kinnarps.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter